Schwerer Unfall auf der A40 nach Herzinfarkt am Steuer

Die Feuerwehr musste den Mercedesfahrer aus seinem Wagen befreien.
Die Feuerwehr musste den Mercedesfahrer aus seinem Wagen befreien.
Foto: Feuerwehr
Was wir bereits wissen
Nach einem Unfall auf der A40 zwischen Mülheim-Dümpten und Winkhausen in Richtung Essen war die Autobahn gesperrt. Autofahrer hatte Herzinfarkt erlitten.

Mülheim.. Wegen eines Unfalls zwischen den Anschlusstellen Dümpten und Winkhausen war die A40 im Mülheim Richtung Essen am Donnerstag zwischen 15 und 16 Uhr voll gesperrt. Ein Mercedesfahrer hatte am Steuer einen Herzinfarkt erlitten. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in die linke Leitplanke. Drei weitere Fahrzeuge gerieten daraufhin ebenfalls ins Schleudern und touchierten sich gegenseitig. Einer der Insassen verletzte sich dabei leicht.

Schwer verletzter Mann musste aufwendig befreit werden

Der Fahrer des Mercedes war in seinem Auto so eingeklemmt, dass die Feuerwehr ihn mit hydraulischem Rettungsgerät aufwendig befreien musste. Während der Rettung versorgten ihn die Einsatzkräfte kontinuierlich rettungsdienstlich und notärztlich. Nachdem der Mann befreit war, brachte ihn ein Rettungswagen schwer verletzt in eine Klinik nach Essen.

Der Einsatz der Feuerwehr war nach ca. eineinhalb Stunden beendet. (we)