Schornstein brannte in Heißen

Heißen..  In einem Wohnhaus am Frohnhauser Weg hat gestern morgen ein Schornstein gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren Rußablagerungen in dem Kamin in Brand geraten. Als der Löschzug der Feuerwache Heißen gegen 8.30 Uhr vor Ort eintraf, stieg starker Rauch aus dem brennenden Kamin auf.

Die Einsatzkräfte begannen daraufhin, den Schornstein vom Keller des Gebäudes sowie von einer Drehleiter aus frei zu fegen, wobei sie ein kurze Zeit später eintreffender Schornsteinfeger unterstützte. Das Löschen mit Wasser sei wegen der immensen Wasserdampfentwicklung in dem engen Schornstein in so einem Fall nicht möglich, teilte die Feuerwehr auf Anfrage mit.

Nach dem Einsatz trugen die Feuerwehrleute einige Dachpfannen ab, um sicher zu gehen, dass sich im Dachstuhl kein Schwelbrand entwickelt hatte. Bei Messungen stellte sich zudem heraus, dass in dem Gebäude keine Gefahr durch erhöhte Kohlenmonoxidwerte bestand. Zum Abschluss wurde das Gebäude mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und der Hauseigentümer konnte in das Gebäude zurückkehren. Während des Einsatzes war der Frohnhauser Weg für den Verkehr gesperrt.