Sanierung startet auf der Salierstraße

Broich..  Die Fahrbahn der Salierstraße wird erneuert. Am Mittwoch, 22. April, rücken Bagger, Fräsen, Lastwagen und Asphaltfertiger in der Siedlung an. So steht es in einer Mitteilung des Amtes für Verkehrswesen und Tiefbau an die Anlieger. Die Arbeiten erstrecken sich zwischen Hermann- und Kriegerstraße, sowie auf der Markomannenstraße von Haus Nummer 1 bis 8.

Die Straßenbauer nehmen das Kleinsteinpflaster auf, bringen eine neue Schottertragschicht ein und pflastern die Straße wieder. Dabei erhöhen sie das Fahrbahnniveau, so dass zu den vorhandenen Stellplätzen und Einfahrten nur drei Zentimeter Differenz bleibt. Die vorbereiteten Querungsstellen erhalten die gleiche Höhe wie die Gehwege.

Jeder Bauabschnitt ist etwa 40 Meter lang und wird während der Arbeiten gesperrt. Die Fahrbahn- und Parkflächen außerhalb der Sperrbereiche bleiben während der Bauzeit über eine der drei Zufahrten erreichbar. Die Gehwege bleiben für Fußgänger frei. Während der gesamten Bauzeit sollten keine Autos im Baubereich parken.

Ende August sollen die Arbeiten beendet sein, wenn das Wetter es erlaubt. Weitere Fragen sollten Anwohner mit den Ansprechpartnern des Tiefbauamtes klären. Das sind Bauleiter Katte: 455 6631 oder der Teamleiter Straßenbau, Verhufen: 455 6619.