Sambaklänge auf dem Akkordeon

An jedem ersten Donnerstag im Monat ist „Kim-Tag – Kultur In Mülheim“. An diesen Kim-Abenden spielen junge Nachwuchsmusiker in Rick’s Café im Medienhaus (Synagogenplatz). Am Donnerstag, 5. Februar, lautet das Motto „Bunte Akkordeonklänge“. Bei diesem Konzert zeigt die gesamte Akkordeonklasse der städtischen Musikschule Mülheim ihr Können.

Junge sowie erfahrenere Akkordeonisten bieten Klänge, die sich von der Renaissance über das Barockzeitalter bis hinein in die Moderne erstrecken. Das Programm, das für diese Veranstaltung zusammengestellt wurde, kann sich hören lassen: In mehreren Spielkreisen und in Solodarbietungen werden im ersten Teil zunächst Renaissance-, Barock-, Walzer-, Tango- und Sambaklänge (die berühmte „Habanera“ aus der Oper „Carmen von George Bizet in einer Akkordeonfassung als Samba) zu Gehör gebracht. Nach der Pause wird mit dem Ensemble „Accopur“ ein ganzes Akkordeonorchester aufspielen und die Gemüter der Zuhörer mit barocken Klängen und mehreren Tangos des genialen Astor Piazolla erhitzen.