Räuber drohten mit dem Messer

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Quartett überfiel 19-Jährigen in Mülheim-Styrum. Die Gruppe erbeutete das Handy ihres Opfers.

Mülheim.. Ein 19 Jahre alter Mann wurde am Mittwochmittag in Styrum überfallen. Gegen 12.45 Uhr bedrohten drei junge Männer und eine junge Frau den 19-Jährigen auf der Siegfriedstraße/Ecke Siegfriedbrücke mit einem Messer. Die Gruppe entwendete ihm sein Handy aus der Jackentasche und schlug ihm in den Bauch. Danach flohen die Räuber in Richtung Hauskamp­straße.

Das Opfer beschrieb die Flüchtigen wie folgt: Die drei männlichen Personen sollen nach seinen Angaben ungefähr 20 Jahre alt sein. Der Haupttäter war etwa 1,70 Meter groß und hatte eine muskulöse Statur. Er hat in seinem Gesicht viele messerschnittähnliche Narben. Seine schwarzes Haar ist an den Seiten kurz geschoren. Das obere Kopfhaar war zur Seite weggekämmt, als so genannte „Undercut“-Frisur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Adidas-Jacke mit silbernen Adidas-Streifen und Logo. Einer der Komplizen ist etwa 1,85 Meter groß. Er hat eine stabile/dickliche Statur, kurze schwarze Haare und trug ein schwarzes Nike-Cap.

Die Ermittlungsgruppe Jugend der Polizei Essen/Mülheim sucht Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise erbittet die Polizei an ihre zentrale Rufnummer 0201/829-0.