Radler stürzt und verletzt sich schwer

Schwer verletzt wurde ein Radfahrer, der am Samstagmittag auf dem Uhlenhorstweg in Broich stürzte. Der 39-jährige Duisburger Radsportler befand sich nach eigenen Angaben gegen 13.30 Uhr nach seiner Tour bereits auf dem Heimweg und passierte zuvor den Einmündungsbereich am „Waldschlösschen“ an der Großenbaumer Straße/Ecke Uhlenhorstweg.

Obwohl ihm die dort schräg verlaufenden Straßenbahnschienen bekannt waren, und er nach eigenen Angaben diese auch sehr vorsichtig passierte, geriet sein Vorderrad in die Schiene. Ohne jede Möglichkeit der Reaktion stürzte der Mann über den Lenker auf den nassen Asphalt. Ein Rettungswagen der Feuerwehr brachte den Verletzten in eine Duisburger Klinik. Dort steht er unter ärztlicher Beobachtung.

Die Polizei weist zu Beginn der Radsaison auf die Gefährlichkeit von Straßenbahnschienen für Radfahrer hin, besonders bei nasser oder feuchter Straße. Radlern wird dringend empfohlen, Schutzhelme und gut sichtbare Kleidung zu tragen, um bei möglichen Stürzen Kopfverletzungen vorzubeugen und nachfolgenden Autofahrern durch die auffällige Kleidung ein sichtbares Zeichen zum Bremsen oder Ausweichen zu geben.