Quartett tritt gemeinsam mit Orchester auf

Im 7. Sinfoniekonzert des Kulturbetriebs Mülheim ist die Deutsche Kammerakademie Neuss am Dienstag, 21. April, 20 Uhr, in der Stadthalle gemeinsam mit dem Delian-Quartett unter Leitung von Chefdirigent Lavard Skou Larsen mit dem Projekt „Quartett & Orchester“ zu erleben.

Die Deutsche Kammerakademie Neuss, so heißt es in der Ankündigung, überzeuge ihr Publikum mit einem Konzept, in dem sie Klassikern experimentelle Werkkombinationen gegenüberstellt, sowie mit Spielfreude. Inspiriertes Musizieren, eine unverkennbare Leistungsbereitschaft, hohes persönliches Engagement und die unablässige Bereitschaft zur Weiterentwicklung prägten das Bild der Kammerakademie.

Gemeinsam mit Andreas Moscho, dem zweiten Geiger des Delian-Quartetts, hat Orchestermanager Martin Jakubeit das aktuelle Programm entwickelt. Den Anfang bildet ein Streichquartett, dann tritt der Streicherapparat der Kammerakademie hinzu, und endlich setzen in der zweiten Hälfte des Konzertes auch die Bläser ein. Präsentiert werden Werke von Dmitrij Schostakowitsch, Edward Elgar und Mozart.