Das aktuelle Wetter Mülheim 22°C
Kultur für Kinder

Puppenstücke gratis gucken

06.07.2012 | 06:00 Uhr
Puppenstücke gratis gucken
Foto: Fabian Strauch

Mülheim. Mit dem Sommermärchen ist es ja nichts geworden, aber das „Sommertheater“ in der Mülheimer City findet ganz sicher statt: Vom 14. Juli bis 11. August gastiert das Wodo Puppenspiel wieder jeden Feriensamstag im leerstehenden Ladenlokal an der Ecke Schloss-/Viktoriastraße.

Im dritten Jahr machen die Figurenkünstler das schon, es war ihre Idee, bei der sie durch die MST unterstützt und von der Werbegemeinschaft Innenstadt gesponsert werden. Ergebnis: Der Eintritt zu allen Aufführungen ist frei. „Die Kaufleute stehen dahinter“, sagt Citymanagerin Gudrun von der Linden.

Einblicke in die Werkstatt

Im Laden läuft: bewährtes Familienprogramm aus dem Repertoire von Wodo. Deren Puppentheater im Ringlokschuppen macht derweil große Pause, dort geht es erst am 2. September weiter. Für den Figurenkünstler Wolfgang Kaup-Wellfonder ist das Sommertheater eine schöne Abwechslung.

Seit Beginn hat er die Besucher gezählt und berichtet: „Letztes Jahr kamen pro Vorstellung im Durchschnitt 80 Leute“, im ersten Jahr seien es gerade 40 bis 50 gewesen. Das Rahmenprogramm im geräumigen Ladenlokal umfasst diesmal eine kleine Figurenausstellung und Einblicke in die Werkstatt.

Eine Frage hat der Puppenspieler schon häufiger gehört. Von zögerlichen Erwachsenen: „Ich habe jetzt kein Kind dabei, darf ich trotzdem kommen?...“ Sie dürfen.

Annette Lehmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Mülheimer Wetterstation liefert zehnminütig aktuelle Daten
Klima
Seit 1997 steht die Wetterstation auf dem Dach und der Wiese des Gesundheitsamtes an der Heinrich-Melzer Straße, eine alte „Kachelmann-Station der Firma Meteomedia“, die die Stadt übernommen habe, erklärt Dr. Jürgen Zentgraf, Leiter des Umweltamtes. Meteomedia wollte 2003 auf Kosten der Stadt die...
Oberhausener kümmert sich um Mülheimer Senioren
Ehrenamt
Willi Lehmann sieht und merkt man seine 81 Jahre gar nicht an. Bevor er über sich selbst spricht, macht er erst einmal gut vorbereitet Werbung für das Programm des Vereins „Altenverein Mülheim Nord, Winkhauser Treff 50 +“.
800.000 Euro Sturmkosten sind erst der Anfang
Sturmschäden
Die Baumfällarbeiten kosten zusätzliches Geld, das die Stadt nicht eingeplant hat. Elf Fremdfirmen räumen derzeit nach „Ela“ in Mülheim auf. Es werden branchenübliche Honorare gezahlt. Die Arbeiten werden noch Monate andauern
MVG würde sich Investition gerne ersparen
Nahverkehr
Die Mülheimer Verkehrsgesellschaft MVG würde sich eine Investition gerne schenken: Ihr Geschäftsführer Klaus-Peter Wandelenus will auf den Endhaltepunkt am Kaiserplatz verzichten. Das erspare der MVG eine nötige Ersatzinvestition und schaffe der Stadt Möglichkeiten zur Verkehrsreform.
Duisburger Straße ab August wieder frei
Verkehr
Nach elfeinhalb Monaten Bauzeit soll die Duisburger Straße im Bereich des Hochschulbaus am 1. August wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Stadt zeigt sich zufrieden mit dem Bauablauf. Es blieb gar noch Geld für eine Erweiterung der Baustelle.
Umfrage
Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun . Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun. Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

 
Fotos und Videos
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Weltmeister!
Bildgalerie
Mülheimer Jubel
WM Finale in Mülheim
Bildgalerie
Public Viewing
WM am Flughafen Essen/Mülheim
Bildgalerie
Public Viewing