Das aktuelle Wetter Mülheim 20°C
Kultur für Kinder

Puppenstücke gratis gucken

06.07.2012 | 06:00 Uhr
Puppenstücke gratis gucken
Foto: Fabian Strauch

Mülheim. Mit dem Sommermärchen ist es ja nichts geworden, aber das „Sommertheater“ in der Mülheimer City findet ganz sicher statt: Vom 14. Juli bis 11. August gastiert das Wodo Puppenspiel wieder jeden Feriensamstag im leerstehenden Ladenlokal an der Ecke Schloss-/Viktoriastraße.

Im dritten Jahr machen die Figurenkünstler das schon, es war ihre Idee, bei der sie durch die MST unterstützt und von der Werbegemeinschaft Innenstadt gesponsert werden. Ergebnis: Der Eintritt zu allen Aufführungen ist frei. „Die Kaufleute stehen dahinter“, sagt Citymanagerin Gudrun von der Linden.

Einblicke in die Werkstatt

Im Laden läuft: bewährtes Familienprogramm aus dem Repertoire von Wodo. Deren Puppentheater im Ringlokschuppen macht derweil große Pause, dort geht es erst am 2. September weiter. Für den Figurenkünstler Wolfgang Kaup-Wellfonder ist das Sommertheater eine schöne Abwechslung.

Seit Beginn hat er die Besucher gezählt und berichtet: „Letztes Jahr kamen pro Vorstellung im Durchschnitt 80 Leute“, im ersten Jahr seien es gerade 40 bis 50 gewesen. Das Rahmenprogramm im geräumigen Ladenlokal umfasst diesmal eine kleine Figurenausstellung und Einblicke in die Werkstatt.

Eine Frage hat der Puppenspieler schon häufiger gehört. Von zögerlichen Erwachsenen: „Ich habe jetzt kein Kind dabei, darf ich trotzdem kommen?...“ Sie dürfen.

Annette Lehmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Sorge um das Meister-Handwerk in Mülheim
Handwerk
Eine neue EU-Richtlinie bringt Unruhe: Werden Meisterbetriebe weiter zurückgedrängt? Die WAZ sprach mit heimischen Fachleuten. Diese warnen vor einem drohenden Verfall des Qualitätsniveaus im Handwerk.
Fasten im Kopf: Sieben Wochen bewusst denken
Ostern
Sieben Wochen lang trafen sich Frauen und Männer in der evangelischen Ladenkirche, um unter dem Motto „Selber denken“ die Fastenzeit zu gestalten. Der Austausch brachte sie zu neuen Perspektiven, berichten sie im Gespräch.
Eltern sollten Mediensucht ihrer Kinder ernst nehmen
Mediensucht
Nächtelanges Zocken und kaum soziale Kontakte: Der Mülheimer Suchtexperte Hans-Jürgen Haak von der Ginko-Stiftung mahnt Eltern, die Mediensucht ihrer Sprösslinge ernst zu nehmen. "Viele Eltern haben immer noch keine Ahnung, wie Computer-Spiele funktionieren", sagt Haak im WAZ-Interview.
Partnerschaft von Mülheim und Oppeln seit 25 Jahren
Städtepartnerschaften
In diesem Jahr feiert die Städtepartnerschaft von Mülheim und Oppeln (Polen) ihren 25. Geburtstag. Adam Wagemann, Leiter des Mülheimer „Kompetenzteams Oppeln“, freut sich auf das Jubiläumsjahr. Er lässt die Städtepartnerschaft Revue passieren.
An Ostern sind die Osterglocken dieses Jahr schon verblüht
Natur
Durch den milden Winter ist die Natur weiter als gewöhnlich – und nicht nur die Narzissen sind längst verblüht. Im Gespräch erklärt Gärtnermeister Christof Rumbau, was zurzeit im Garten zu tun ist – und was man besser lassen sollte.
Sollte es Anwohner-Parkplätze geben?
Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

 
Fotos und Videos
Verpuffung am Rhein-Ruhr-Zentrum
Bildgalerie
Großeinsatz
Neubau Gymnasium Broich
Bildgalerie
Schule
Abiparty in Mülheim
Bildgalerie
Party
medl-Nacht der Sieger
Bildgalerie
Sportshow