Das aktuelle Wetter Mülheim 13°C
Kultur für Kinder

Puppenstücke gratis gucken

06.07.2012 | 06:00 Uhr
Puppenstücke gratis gucken
Foto: Fabian Strauch

Mülheim. Mit dem Sommermärchen ist es ja nichts geworden, aber das „Sommertheater“ in der Mülheimer City findet ganz sicher statt: Vom 14. Juli bis 11. August gastiert das Wodo Puppenspiel wieder jeden Feriensamstag im leerstehenden Ladenlokal an der Ecke Schloss-/Viktoriastraße.

Im dritten Jahr machen die Figurenkünstler das schon, es war ihre Idee, bei der sie durch die MST unterstützt und von der Werbegemeinschaft Innenstadt gesponsert werden. Ergebnis: Der Eintritt zu allen Aufführungen ist frei. „Die Kaufleute stehen dahinter“, sagt Citymanagerin Gudrun von der Linden.

Einblicke in die Werkstatt

Im Laden läuft: bewährtes Familienprogramm aus dem Repertoire von Wodo. Deren Puppentheater im Ringlokschuppen macht derweil große Pause, dort geht es erst am 2. September weiter. Für den Figurenkünstler Wolfgang Kaup-Wellfonder ist das Sommertheater eine schöne Abwechslung.

Seit Beginn hat er die Besucher gezählt und berichtet: „Letztes Jahr kamen pro Vorstellung im Durchschnitt 80 Leute“, im ersten Jahr seien es gerade 40 bis 50 gewesen. Das Rahmenprogramm im geräumigen Ladenlokal umfasst diesmal eine kleine Figurenausstellung und Einblicke in die Werkstatt.

Eine Frage hat der Puppenspieler schon häufiger gehört. Von zögerlichen Erwachsenen: „Ich habe jetzt kein Kind dabei, darf ich trotzdem kommen?...“ Sie dürfen.

Annette Lehmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Tubist mit kabarettistischem Talent
Konzertkritik
Der Tubist Andreas Martin Hofmeir und die Hagener Philharmoniker begeisterten in der Mülheimer Stadthalle. Dem Publikum wurden abseits ausgetretener Pfade auch weniger bekannte Werke nahe gebracht.
Ein „Aufschrei“ mit Musik
Kultur
Das Festival „Utopie jetzt“ gehört zu den ganz großen Veranstaltungen für Neue Musik in Deutschland. Und das mit nur elf Jahren. So lange gibt es nun die Konzertreihe, die hochkarätig besetzt ist und Publikum zu klassischen Konzerten auf den Kirchenhügel lockt.
Schuldner wurde mit Schlägen zur Zahlung gezwungen
Gericht
Zwei Angeklagte (43) sollten einen Jüngeren festgehalten und mit dem Tode bedroht haben. Das Opfer selbst gilt als Intensivtäter und wird per internationalem Haftbefehl gesucht. Am Ende stand eine Verurteilung wegen Nötigung und Körperverletzung.
Ein Einkaufscenter im Wandel
Jubiläum
Seit Mittwoch feiert das Forum seinen 20. Geburtstag mit vielen Aktionen. Zur Feier hat das Center auch seine Freunde aus der Innenstadt eingeladen - gemeinsam laden sie zum verkaufsoffenen Sonntag. Investitionen seien nötig, um Mieter akquirieren zu können - und damit jüngere Kunden zu gewinnen.
Betrunkener nötigt Frau zur Autofahrt von Mülheim nach Mainz
Kriminalität
Ein 54-jähriger Mann aus Mainz soll eine Mülheimerin (55) gezwungen haben, ihn von Mülheim aus nach Mainz zu fahren. Der Betrunkene habe sie mit Faustschlägen bedroht, so die Bundespolizei. Die Fahrt endete am Kölner Hauptbahnhof. Dort gelang der Frau die Flucht aus dem Wagen.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme