Das aktuelle Wetter Mülheim 21°C
Ehrenamt

Porträts der Aktion „Menschen machen’s möglich“

26.10.2011 | 15:34 Uhr
Porträts der Aktion „Menschen machen’s möglich“
Inspiriert von „Baywatch“ fand Katharina Tersteegen zur Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Nun sorgt sie regelmäßig dafür, dass niemand in der Ruhr ertrinkt und gibt Schwimmkurse. Zudem engagiert sich die 18-Jährige im Mülheimer Jugendstadtrat. Alles ehrenamtlich,versteht sich.

Mülheim. Die WAZ-Lokalredaktion Mülheim und der Auch die Rheinisch-Westfälischen Wasserwerke (RWW) suchten im Rahmen der Aktion „Menschen machen’s möglich“ auch 2009 und 2010 Mülheims Ehrenamtler des Jahres. Hier finden Sie die Porträts der Kandidatinnen und Kandidaten:

Nominierte 2010:

Karin Piek

August Weilandt

Horst Stemmer

Katharina Tersteegen

Christa Held

Ute Schmitz

Mechthild Blümer

Detlev Schierok

Aufruf Ehrenamtler des Jahres 2010: Ihre Vorschläge?

Nominierte 2009:

Peter Michael Schüttler ist Ehrenamtler des Jahres

Erich Reichertz

Maria Kocks

Jürgen Deutschbein

Helga Jungnickel

Peter Michael Schüttler

Ulrike Mostafai

Thomas Brüseke

Aufruf Wählen Sie Mülheimer Helden des Alltags

 

DerWesten


Kommentare
Aus dem Ressort
Breites Netzwerk engagiert sich in Mülheim-Styrum
Gemeinschaftsgefühl
Meckern kann jeder. Bei der Styrumer Stadtteilkonferenz gibt es jedoch die Regel, dass Probleme nur benannt werden, wenn anschließend über mögliche Lösungen diskutiert wird. Eben das gilt für den gesamten Mülheimer Ortsteil. Dort gibt es Haupt- und Ehrenamtliche, die anpacken.
Kinder trauern um gefällten Ahorn
Umwelt
Auch die Anwohner der Königsberger Straße wurden über die Fällung eines alten dreistämmigen Baumes nicht informiert, schon gar nicht über die Notwendigkeit aufgeklärt. An der Erhaltung des Schattenspenders hätte sich Monika Kappelmayer gerne finanziell beteiligt.
Eine gefährliche Versuchung - Dispo-Kredit
Finanzen
Sparda-Bank Baden-Württemberg will Überziehungszinsen abschaffen. Geldinstitute vor Ort sind skeptisch. Auch die Schuldnerberatung warnt. Ohne Zinsen sei der Weg in die Überschuldung oft noch einfacher
Broich will links abbiegen dürfen
Stadtteile
Interessengemeinschaft, Bürger- und fünf weitere Vereine aus Broich fordern die Stadt auf, endlich wieder das Linksabbiegen von der Prinzeß-Luise- auf die Duisburger Straße gen Speldorf möglich zu machen – ein altes Anliegen in Broich, das die Stadtverwaltung bislang nicht für realisierbar hielt.
Auf die Seile, fertig los
Ferienbetreuung
Beim Ferienangebot vom Familiennetzwerk Heißen und dem Alpenverein Sektion Mülheim geht es für die Kinder der Ganztagsgrundschule Filchnerstraße hoch hinaus: Sie lernen in der Kletterhalle Neoliet, wie sie sich mit den richtigen Knoten sichern und steile Wände bezwingen.
Sollte es Anwohner-Parkplätze geben?
Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

 
Fotos und Videos
Verpuffung am Rhein-Ruhr-Zentrum
Bildgalerie
Großeinsatz
Neubau Gymnasium Broich
Bildgalerie
Schule
Abiparty in Mülheim
Bildgalerie
Party
medl-Nacht der Sieger
Bildgalerie
Sportshow