Das aktuelle Wetter Mülheim 10°C
Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun

Pferd gerettet und Kfz-Werkstatt gelöscht

22.06.2008 | 10:40 Uhr

Mülheim. Die Feuerwehr hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun.

Ein Pferdebesitzer rief am Samstag um 19.20 Uhr bei der Berufsfeuerwehr an und meldete, dass sein Reitpferd hilflos in einem Graben liegt. Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen zum Gänseweg in Dümpten aus.

Beim Eintreffen lag das Pferd rücklings in einem tiefen, engen Wassergraben einer Pferdekoppel. Den Kopf hielten Mitglieder eines Reiterclubs mit Kopfgeschirr und einem langen Seil aus dem Wasser. Zur Rettung wurden an Vorder- und Hinterläufen Seile angebracht. Ein Nachbarbauer eilte herbei und zog den Koloss mit dem Trecker aus dem Graben.

Die mittlerweile eingetroffene Tierärztin betreute und versorgte das Pferd anschließend in seiner gewohnten Umgebung in der Box des Reitstalles.

Autohaus brannte

Gegen 3.15 Uhr am frühen Sonntagmorgen gingen auf der Leitstelle der Feuerwehr mehrere Notrufe über ein brennendes Autohaus auf der Fritz-Thyssen-Straße / Ecke Langenfeldstraße ein. Daraufhin rückte die Feuerwehr mit einem Löschzug der Hauptfeuerwache Aktienstraße und einem Löschfahrzeug und einer Drehleiter der Feuerwache Heißen aus. Insgesamt waren 26 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem Dach des Autohauses im Bereich des Werkstattgebäudes. Vor dem Zufahrtstor brannte ein Pkw in voller Ausdehnung. Der Werkstattbereich war stark in Mitleidenschaft gezogen und angrenzende Hallen waren stark verraucht.Ein übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Verkaufs- und Ausstellhallen konnte verhindert werden. Diese wurden anschließend über die Rauch- und Wärmekuppeln des Gebäudes und mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Zur Sicherstellung verblieb vorübergehend eine Brandsicherheitswache vor Ort. Der Brandort wurde durch die Polizei beschlagnahmt. Über die Schadenshöhe ist nach Angaben der Feuerwehr nichts bekannt.

Während des circa zweistündigen Einsatzes mussten die Fritz-Thyssen-Straße und die Langenfeldstraße vorübergehend von der Polizei voll gesperrt werden. Parallel zu diesem Einsatz fuhr die alarmierte Freiwillige Feuerwehr zu einem Pkw-Brand an einem Autohaus an der Seilfahrt. 

Frank Meßing


Kommentare
22.06.2008
21:38
Pferd gerettet und Kfz-Werkstatt gelöscht
von MiLan | #3

Autohaus Extra hat es erwischt.
Gruß

22.06.2008
12:04
Pferd gerettet und Kfz-Werkstatt gelöscht
von haddock | #2

Wie wäre es mit Langekamp?

22.06.2008
11:55
Pferd gerettet und Kfz-Werkstatt gelöscht
von Soschlaubinichauch | #1

Das soll wohl die Mellinghoferstraße und nicht die Langenfeldstraße sein.

Aus dem Ressort
Eltern sollten Mediensucht ihrer Kinder ernst nehmen
Mediensucht
Nächtelanges Zocken und kaum soziale Kontakte: Der Mülheimer Suchtexperte Hans-Jürgen Haak von der Ginko-Stiftung mahnt Eltern, die Mediensucht ihrer Sprösslinge ernst zu nehmen. "Viele Eltern haben immer noch keine Ahnung, wie Computer-Spiele funktionieren", sagt Haak im WAZ-Interview.
Partnerschaft von Mülheim und Oppeln seit 25 Jahren
Städtepartnerschaften
In diesem Jahr feiert die Städtepartnerschaft von Mülheim und Oppeln (Polen) ihren 25. Geburtstag. Adam Wagemann, Leiter des Mülheimer „Kompetenzteams Oppeln“, freut sich auf das Jubiläumsjahr. Er lässt die Städtepartnerschaft Revue passieren.
An Ostern sind die Osterglocken dieses Jahr schon verblüht
Natur
Durch den milden Winter ist die Natur weiter als gewöhnlich – und nicht nur die Narzissen sind längst verblüht. Im Gespräch erklärt Gärtnermeister Christof Rumbau, was zurzeit im Garten zu tun ist – und was man besser lassen sollte.
Der jüngste Ratskandidat in NRW ist sehr pragmatisch
Kommunalwahlen
Gestatten, Vogelsang, Jan Vogelsang, 18 Jahre alt. Der Schüler hat gute Chancen, bald für die SPD im Mülheimer Stadtrat zu sitzen. Der Hannelore-Kraft-Wahlkampf 2010 hat ihn politisiert. Doch Jan Vogelsang will nicht die Welt verbessern. Für ihn ist Politik: das Management der Mehrheitsfindung.
Zwilling und Awo vergleichen sich
Arbeiterwohlfahrt
Die fristlose Kündigung von Adelheid Zwilling durch die Arbeiterwohlfahrt vor einem Jahr war hoch umstritten und geriet auch zu einem Stolperstein für den Rücktritt des SPD-Vorsitzenden Lothar Fink. Jetzt haben sich beide Seiten auf einen Vergleich geeinigt, der vor allem Zwilling freuen dürfte.
Sollte es Anwohner-Parkplätze geben?
Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

 
Fotos und Videos
Verpuffung am Rhein-Ruhr-Zentrum
Bildgalerie
Großeinsatz
Neubau Gymnasium Broich
Bildgalerie
Schule
Abiparty in Mülheim
Bildgalerie
Party
medl-Nacht der Sieger
Bildgalerie
Sportshow