Das aktuelle Wetter Mülheim 15°C
Innenstadt

Neues Pflaster am Rathausmarkt weist Mängel auf

09.02.2016 | 15:28 Uhr
Neues Pflaster am Rathausmarkt weist Mängel auf
Die neue Pflasterung am Rathausmarkt kann (noch) nicht überzeugen: Die Naturstein-Plattten liegen nicht plan auf dem Boden.Foto: Oliver Müller

Mülheim.   Unebenheiten und Wasserpfützen machen sich am neuen Rathausmarkt breit: Mülheims Tiefbauamt will die Baufirma in die Pflicht nehmen.

Die neue Pflasterung auf dem Rathausmarkt stößt auf Kritik. Als er am Wochenende erstmalig drübergegangen sei, sei er „entsetzt über die stümperhafte Verlegung der Pflastersteine“ gewesen, berichtete ein Leser der Redaktion. Tatsächlich fällt gerade bei starkem Regen auf, dass Wasserpfützen auf dem Platz stehen bleiben. Auch kann man bei genauem Hinsehen erkennen, dass die Steine auf dem Platz hier und da nicht ganz plan liegen, sondern dass ein paar der Kanten wenige Millimeter hochstehen. „Fällt so ein Murks eigentlich nur Bürgern auf?“, fragt sich der Leser.

Das Problem ist durchaus bekannt, sagt Andreas Pape, Abteilungsleiter Bau und Betrieb von Straßen im Tiefbauamt. Er hat sich unlängst selbst vor Ort kundig gemacht, nachdem auch Bedienstete aus dem Rathaus auf die Unebenheiten verwiesen hätten. Die ausführende Firma habe die Natursteinplatten bei starkem Regen verlegt, erklärt Andreas Pape, und habe offenbar nicht ausreichend berücksichtigt, dass sich dabei die Sandbettung unter den Steinen unterschiedlich gesetzt habe. „Wir haben das aber im Blick und es muss spätestens bei der Abnahme nachgebessert sein“, so Pape. Das sei auch kein Problem, da die Steine einzeln angehoben werden könnten und dann die Sandbettung darunter erneuert wird.

Baustelle soll im Februar abgeschlossen werden

Kritisiert wird auch, dass mehrere Steine bereits an den Ecken ausgebrochen seien. Bei Naturstein – es handelt sich hier um hellen Granit – könnten die Kanten beim Schneiden schon einmal etwas ausfransen, der Stein sei ja ein Naturprodukt, erklärt Andreas Pape. Wenn sich dabei jedoch ein Mangel feststellen lasse, werde auch hier ein Austausch vorgenommen, verspricht der Abteilungsleiter.

Die Baustelle habe über Karneval und aufgrund des schlechten Wetters geruht, die Arbeiten sollen allerdings in diesen Tagen weitergehen. Wie bereits berichtet, kosten die Arbeiten auf dem Rathausmarkt rund 670.000 Euro und sollen noch in diesem Februar abgeschlossen werden.

Bettina Kutzner

Kommentare
11.02.2016
10:34
Neues Pflaster am Rathausmarkt weist Mängel auf
von schweinchen_schlau | #8

Böse Zungen würden jetzt sagen, jedes Rathaus bekommt das Pflaster, was es verdient...

Funktionen
Fotos und Videos
Kirchenhügelfest
Bildgalerie
Inklusion
22. Ruhrauenlauf
Bildgalerie
Laufsport
Ein letztes Mal
Bildgalerie
Burgfolk MMXVI
Zum Ende der Sommerferien
Bildgalerie
Kinderspaß
article
11549552
Neues Pflaster am Rathausmarkt weist Mängel auf
Neues Pflaster am Rathausmarkt weist Mängel auf
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/neues-pflaster-am-rathausmarkt-weist-maengel-auf-id11549552.html
2016-02-09 15:28
Mülheim, Pflasterung, Rathausmarkt, Innenstadt, Bauarbeiten, Kosten
Mülheim