Nebenbei etwas Gutes tun

Die Idee des Color Run stammt aus den USA, und wird inzwischen mit Lizenz in verschiedenen Ländern auf die Beine gestellt. 2013 fing der Veranstalter „The Color Run GmbH“ mit den ersten Runs in Deutschland an.

Etwa 50 Cent von jedem Startgeld soll übrigens für einen guten Zweck gespendet werden. Sprecher Weigand: „Aber wir veranstalten natürlich keinen Charity-Lauf, sondern wollen nur nebenbei etwas Gutes tun.“