Närrischer Schlussakkord

Sechs Tage hatten wir die Macht. Das hat riesigen Spaß gemacht“, sagte Prinz Max gestern bei der offiziellen Rückgabe der Stadtschlüssel. „Wir haben wirklich jeden Moment genossen“, betonte Prinzessin Lisa. Besonders dankbar zeigten sich die großen und kleinen Tollitäten dafür, „dass der Rosenmontagszug friedlich, fröhlich und unfallfrei“ durch die Innenstadt rollen konnte. „Dieser Rosenmontagszug war nicht nur eine Werbung für das närrische Brauchtum, sondern für die gesamte Stadt“, unterstrich Chefkarnevalist Heiner Jansen. Und Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld bescheinigte den Tollitäten: „Ihr habt den Funken überspringen lassen.“ Dafür sorgten bei der letzten offiziellen Karnevalsveranstaltung dieser Session auch das Tanz-Trio der Roten Funken (Isabel Kästner, Jennifer Unger, Mareike Bleier) und das Doppelmariechen (Kathi Fonk und Maren Mayer) von der Mülheimer Stadtwache. Ehe der Musikzug der KG Düse die letzten Takte der Session anstimmte, zauberten die jungen Damen noch einmal eine tolle Tanzshow auf das Parkett der Rathausbibliothek, wo zuvor schon die Tollitäten ein letztes Tänzchen gewagt hatten.