Nächtlicher Kunstdiebstahl in Dümpten

Der Adlerkopf wurde aus dem Atelier Dümpten gestohlen.
Der Adlerkopf wurde aus dem Atelier Dümpten gestohlen.
Foto: Szukat
Was wir bereits wissen
Wertvolles Gemälde aus dem Atelier von Martina Szukat gestohlen

Mülheim.. Zu einem Kunstdiebstahl kam es in der Nacht vom 7. auf den 8. März in Dümpten: Der oder die unbekannte(n) Täter waren in das Atelier der Mülheimer Künstlerin Martina Szukat an der Mellinghofer Straße 261 eingebrochen. Dabei wurde „ein wertvolles Gemälde, ein Unikat gestohlen“, sagt Martina Szukat. Das 1 m x 1 m große Bild mit einem Adlerkopf, Acryl auf Leinwand in einem schweren schwarzen Rahmen und auf der Rückseite signiert, stammt aus der Serie „Tierblicke“. Diese ist nun nicht mehr komplett. „Das war das wichtigste Gemälde aus der Serie. Das ist ein Drama“, sagt die Künstlerin verzweifelt.

Neben dem kostbaren Gemälde seien auch weniger wertvolle Kunstgegenstände gestohlen worden, darunter eine rote Statue und ein Kerzenleuchter. „Es wurde sogar ein riesiger Kristallleuchter, der unter der Decke hing, abmontiert und mitgenommen.“ Schleierhaft ist der Künstlerin, warum ausgerechnet dieses eine Werk unter den vielen anderen Bildern im Atelier gestohlen wurde.

Die Täter müssen über den Hof übers Dach gekommen sein, ein Fenster eingeschlagen haben und ins Atelier eingestiegen sein. Das Ehepaar Szukat hat sofort die Polizei informiert. „Auch die Spurensicherung war da“, sagt Martina Szukat. Dass eine Strafanzeige vorliegt, bestätigt Polizei-Sprecher Marco Ueberbach. Das Kriminalkommissariat 32 habe die Ermittlungen aufgenommen. Gesucht werden nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Sie melden sich bei der Polizei Essen: 0201-8290.