Musical „Jinai“ erzählt eine wahre Geschichte

Winkhausen..  Das Musical „Jinai“ mit der Mülheimer Erzieherin Maida Prado Canelo in der Hauptrolle ist wegen des großen Erfolgs im letzten Jahr am Sonntag, 12. April, um 16 Uhr erneut im Saal der Markusgemeinde am Knappenweg zu sehen.

Seit etwa eineinhalb Jahren ist Maida Prado Canelo fester Bestandteil des Ensembles „CE-Musicals“, das im gesamten Ruhrgebiet schon viele Aufführungen hatte. Ursprünglich war sie Teilnehmerin eines Musical-Workshops, da hörte sie, dass eine Darstellerin für die Rolle der RuMai in dem Musical „Jinai“ gesucht wurde. „Die Anforderungen für die Rolle lauteten: lustig, laut, selbstbewusst und Spaß im Umgang mit Kindern. Das klang nach mir!“, erzählt sie. Und so bewarb sie sich kurzerhand und steht nun im April bereits zum dritten Mal als RuMai auf der Bühne.

Doch worum geht es in dem Musical? Marco Chimientis „Jinai“ basiert auf der wahren Geschichte der englischen Missionarin Gladys Aylward, die während des chinesisch-japanischen Kriegs nicht nur um ihre große Liebe, den Soldaten LiNang bangt, sondern auch 100 Waisenkindern das Leben retten muss. Und dabei hilft ihr ihre beste Freundin RuMai.

„Es ist einfach eine tolle Geschichte. Etwas fürs Herz, aber auch zum Schmunzeln. Und das in Kombination mit wunderschöner Musik.“, sagt Maida Prado Canelo.