Museum zeigt Kinderbuch-Klassiker

Aus seiner Feder stammen eine ganze Reihe von echten Kinderbuch-Klassikern: Otfried Preußler erfand u.a. den Räuber Hotzenplotz sowie eine Reihe von ganz großen Kleinen: Der kleine Wassermann, Das kleine Gespenst und Die kleine Hexe. Insgesamt verfasste er 32 Bücher, die in 55 Sprachen übersetzt wurden. Das Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen (Hösel) nahm das zum Anlass für eine Sonderausstellung. Die Schau mit dem Titel „... von der kleinen Hexe und dem Räuber Hotzenplotz“ ist noch bis zum 18. Januar zu sehen. Am morgigen Sonntag, 11. Januar, findet um 15 Uhr die letzte öffentliche Sonntagsführung statt. Vorgestellt werden Stationen aus dem Leben Preußlers. Zudem gibt es u.a. Mitmach- und Hörstationen, Kaspertheater, Leseecke und Maltisch. Zu sehen sind neben Zeichnungen verschiedene Buchausgaben sowie diverse Exponate von der Kaffeemühle bis zu Wachtmeister Dimpfelmosers Pickelhaube.