Das aktuelle Wetter Mülheim 19°C
Sparkasse

Mülheimer sparen kräftig weiter – trotz Minizinsen

29.02.2016 | 19:48 Uhr
Mülheimer sparen kräftig weiter – trotz Minizinsen
Azubis der SparkasseFoto: Kerstin Bögeholz

Mülheim.   Trotz Zinsen nahe der Null sparen die Sparkassen-Kunden kräftig weiter. Auch Kreditgeschäft wächst. Vorstand zieht Bilanz für 2015.

Der Vorstand der Sparkasse bewertet das zurückliegende Jahr in der Bilanz als zufriedenstellend. Dabei hat die Sparkasse wie alle Banken schon weitaus bessere Zeiten erlebt. Die historisch tiefen Zinsen setzen allen zu, nicht nur den Kunden. Unterm Strich konnte die Sparkasse jedoch erneut eine Million Überschuss erzielen. Skeptisch blickt der Vorstand in die Welt der Zinsen. Einen Negativ-Zins, den manche Geldinstitute schon eingeführt haben, schließt auch Martin Weck, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mülheim, für Großkunden nicht mehr aus.

53,7 Millionen Euro betrug 2015 der Zinsüberschuss aus gezahlten und erzielten Zinsen. Das lag, so Weck, auch schon mal um zehn Millionen darüber. Trotz der Zinsen, die sich fast der Nulllinie nähern, legen die Mülheimer weiter ihr Geld an: Die Kundeneinlagen kletterten um 98 Millionen auf 1,898 Milliarden. Kurzfristige Spareinlagen sind noch mehr gefragt als sonst, wobei viele auf steigende Zinsen warten. In Sicht, so Ralf Dammeyer vom Vorstand, sind sie jedoch nicht. Auf festverzinsliche Papiere lassen sich immer weniger ein, dafür trauen sich inzwischen mehr an Aktien und Aktienfonds. Sie dürften damit nicht schlecht fahren. „Wir gehen von einem ordentlichen Börsenjahr aus“, sagt Dammeyer ungeachtet der Entwicklungen in Europa und China, auf den Rohstoffmärkten oder auch der Präsidentenwahl in den USA. Alles hat Einfluss.

Kreditgeschäft wuchs auf 2,218 Milliarden

Das Kreditgeschäft wuchs ebenfalls um 98 Millionen auf 2,218 Milliarden Euro, wobei der weitaus größte Teil auf das Firmenkundengeschäft fiel. Überhaupt will die Sparkasse sich künftig noch intensiver um Geschäftskunden kümmern, nicht nur in der Zentrale, sondern auch in den Filialen Saarn und Heißen. „Mehr maßgeschneiderte Beratungen“, so Frank Werner vom Vorstand, sei das Ziel.

Die hohe Nachfrage nach Baukrediten ist ungebrochen: 123,3 Millionen Euro wurden für private Baufinanzierungen abgerufen, fast 900 Finanzierungen verbergen sich dahinter. Dabei, so Werner, nehme der Anteil an Modernisierungen im eigenen Haus zu.

Auch wenn immer mehr Sparkassen-Kunden online Geschäfte abwickeln, gewinnen Beratungsgespräche an Bedeutung. Die Kundengespräche konnten deutlich gesteigert werden, bei speziellen Analysen haben sie sich sogar vervierfacht. Über 16 000 Detailanalysen führten Sparkassen-Mitarbeiter 2015 mit Kunden durch.

Weiterhin stark in der Ausbildung

An Filialschließungen, wie es anderswo geschieht, denkt der Vorstand nicht. Es wird investiert. in Saarn, in Speldorf, in Dümpten, zuletzt in Holthausen. Ein wesentliches Ziel bleibt: „Die Kosten müssen wir im Griff behalten, damit wir langfristig erfolgreich auf dem Mülheimer Markt arbeiten können“, sagt Weck. Daher hatte die Sparkasse im vergangenen Jahr – einzigartig in der Sparkassenlandschaft – das variable Gehalt der Mitarbeiter an Kosteneinsparungen orientiert. Kürzungen waren vorgesehen. Über 98 Prozent der Mitabeiter waren mit der Vorgehensweise einverstanden. Kritik daran gab es vereinzelt, auch von Verdi. Das unterjährig angepasste Ziel wurde erreicht, die erfolgsorientierte Vergütung tarifkonform gezahlt.

Nicht gekürzt hat die Sparkasse bei der Ausbildung. Im Gegenteil: Mit 24 Auszubildenden hat erst jetzt wieder ein großer Jahrgang den Abschluss gemacht, alle bekamen ein Angebot – der Vorstand sieht darin eine sehr gute Anlage.

Andreas Heinrich

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Regenrückhaltebecken
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Mülheim gestern und heute II
Bildgalerie
Zeitsprung
Galoppsport
Bildgalerie
Pferderennen
article
11610668
Mülheimer sparen kräftig weiter – trotz Minizinsen
Mülheimer sparen kräftig weiter – trotz Minizinsen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/muelheimer-sparen-kraeftig-weiter-trotz-minizinsen-id11610668.html
2016-02-29 19:48
Mülheim, Geld, Wirtschaft, Banken, Zinsen, Sparen,
Mülheim