Das aktuelle Wetter Mülheim 14°C
Feuerwehr

Mülheimer löschen beim Großbrand in Krefeld

10.07.2012 | 13:48 Uhr
Mülheimer löschen beim Großbrand in Krefeld
Feuerwehr Mülheim löscht in Krefeld am 10. Juli .

Mülheim. Bei dem Großbrand eines Holzlagers in einem Gewerbegebiet in Krefeld war die örtliche Feuerwehr auf Hilfe aus den Nachbarkommunen angewiesen. Auch die MEO-Region (Mülheim, Essen, Oberhausen) schickte Einsatzkräfte, um die Krefelder Wehr zu entlasten.

Die Bezirksregierung hatte die MEO-Kräfte schon am späten Montagabend angefordert. Um 6 Uhr am Dienstag rückten vier Löschzüge von Essen aus mit 23 Fahrzeugen und insgesamt 90 Kräften aus, um ab acht Uhr die Krefelder unterstützen zu können.

Sechs Fahrzeuge wurden aus Mülheim nach Krefeld beordert

Wie Burkhard Klein, der Mülheimer Feuerwehrchef, auf Anfrage berichtete, unterstützt Mülheim die Krefelder mit einem Löschzug. Insgesamt wurden 27 Leute und sechs Fahrzeuge aus Mülheim nach Krefeld beordert, darunter auch das Führungsfahrzeug, um die MEO-Kräfte zu koordinieren, das man sich wie einen rollenden Konferenzraum vorstellen muss.

Die Hälfte des Einsatzpersonals kommt von der Freiwilligen Feuerwehr Mülheim. „Wir wären gar nicht in der Lage, eine solche Bereitschaft ohne die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr zu stellen“, betonte Burkhard Klein. Das Krefelder Holzlager und das dazugehörige Freilager seien komplett abgebrannt, berichtete der Feuerwehrchef. „Das war ein sehr großes, massives Feuer.“

Der Brand hatte sich bis auf das benachbarte Gelände einer ehemaligen Bundeswehrkaserne ausgebreitet, wo eine für Kleingewerbe genutzte Lkw-Halle Feuer gefangen hatte. An dieser Stelle sind die Kräfte der MEO-Region am Dienstag eingesetzt worden. Sie hatten zuvor die Feuerwehrbereitschaft der Städte und Kreise Duisburg/Wesel und Kleve abgelöst.

Bettina Kutzner



Kommentare
10.07.2012
15:44
Mülheimer löschen in Krefeld
von Gothaur | #1

Und man kann gar nicht oft genug darauf hinweisen, daß Brüssel beabsichtigt den Ehrenamtlichen, also auch Freiwilligen Feuerwehren den Todesstoß zu versetzen.
Gruß

Aus dem Ressort
Baustopp am Nobelneubau
Bauen
Die Arbeiten für neue, hochwertige Wohnungen an der Walkmühlen-Kapelle stehen still. Seit Wochen wird dort nicht mehr gearbeitet, die Baugrube ist inzwischen zur Hälfte mit Wasser vollgelaufen. Die Stadt sieht eine Gefahr für die Natur und die angrenzenden Gebäude .
Öffentlichen Wasserspender in Saarn abmontiert
Stadtteil
Der öffentliche Trinkbrunnen auf dem Pastor-Luhr-Platz war immer wieder verunreinigt worden. Nun baute RWW das Gerät ab und beruft sich auf hygienische Gründe.
Qualvoller Tod nach Giftgas-Attacke
Serie
Eigentlich hätten zu Hannelore Kiesendahls Verwandtschaft drei Onkel und zwei Tanten gezählt, allesamt Geschwister ihrer Mutter – doch der Erste Weltkrieg schlug unerbittlich zu. Und so durfte sie Onkel Ferdinand und Onkel Hermann gar nicht erst kennenlernen.
Kinderboutique ,,Froschkönig“: Kreative Kinkerlitzchen
Serie: Leute und Läden
Die Kinderboutique ,,Froschkönig“ bietet kreative Eigenkreationen und feiert ihr zehnjähriges Bestehen mit zwei Tagen der offenen Tür.
Der Fortschritt hat seinen Preis
Interview
Oliver Hartmann ist neuer Regionaldirektor der AOK für Mülheim und Essen. Er betreut mit seinen 380 Mitarbeitern rund 200.000 Versicherte in beiden Städten – nicht nur, wenn sie krank sind. Prävention, sagt der Chef der Gesundheitskasse, gewinne immer mehr an Bedeutung.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Schaufensterwettbewerb
Bildgalerie
Schaufensterwettbewerb
Mit Knalleffekt ins nächste Jahrhundert
Bildgalerie
Mit Knalleffekt ins...
Tag der offenen Tür
Bildgalerie
Feuerwehr
18. Drachenboot-Festival
Bildgalerie
Wassersport