Das aktuelle Wetter Mülheim 12°C
Wirtschaft

Mülheimer Ingenieurskunst im Warschauer Nationalstadion verbaut

06.06.2012 | 12:00 Uhr
Mülheimer Ingenieurskunst im Warschauer Nationalstadion verbaut
Das Dach im Nationalstadion von Warschau ist mit Stahlröhren von Vallourec & Mannesmann gebaut. Foto: NCS/ J. Kosnik

Mülheim.  Das Unternehmen Vallourec & Mannesmann Tubes hat rund 1500 Tonnen Mannesmann-Stahlbau-Hohlprofile (MSH-Profile) für das polnische Nationalstadion in Warschau gefertigt. Ein Großteil der Bauteile stammt aus dem Mülheimer Werk. Erst durch MSH-Profile kommt die spektakuläre Dachkonstruktion zustande.

Jeder Fußballfan, der am Freitag das Auftaktspiel der Europameisterschaft live im Stadion mitverfolgt, will vor allem eins: einen freien Blick auf das Spielfeld. Dass sich jeder spannende Ballwechsel gut verfolgen lässt, machen Spitzenprodukte aus Deutschland möglich. Rund 1500 Tonnen Mannesmann-Stahlbau-Hohlprofile von Vallourec & Mannesmann Tubes, kurz MSH-Profile, sind im Nationalstadion Warschau verbaut – in der Fassade und im frei schwebenden Dach der neuen Sportarena. Der Großteil der Produkte wurde im Mülheimer Werk von Vallourec & Mannesmann Tubes individuell gefertigt.

Die Dachkonstruktion funktioniert nach dem Speichenrad-Prinzip: Zwischen einem inneren und einem äußeren Ring sind Zugseile wie Speichen angeordnet – so stören keine senkrechten Streben das Blickfeld. Den nötigen Halt für das Membran-Dach geben Querstreben aus MSH-Profilen. Sie sind, so ein Sprecher des Unternehmens, wegen ihrer statischen Eigenschaften überaus belastbar und zugleich ohne Naht besonders ästhetisch.

Bauteile aus Mülheim in mehreren EM-Stadien

Eine weitere Besonderheit: Nur zwei der Querstreben wiederholen sich in ihrer Abmessung. Die deutschen Produkte spielen auch in der rot-weißen Fassade in Nationalfarben eine tragende Rolle. Die Rohr-Profile dienen als Befestigungsrahmen für die rund 700 Paneelen.

Die vielseitigen Rohre von Vallourec & Mannesmann Tubes kommen außerdem in zwei weiteren neu errichteten EM-Stadiendächern zum Einsatz. 600 Tonnen deutscher MSH-Profile bilden Stützen im Miejski-Stadion in Breslau . Und im Ausweichstadion Slaski in Chorzow wurden rund 900 Tonnen Rohre verbaut.

 Das Nationalstadion Warschau ist nur ein Beispiel von vielen Sportstätten, bei denen MSH-Profile von Vallourec & Mannesmann Tubes zum Einsatz kommen. Prominente Beispiele sind unter anderem das neu errichtete WM-Stadion im brasilianischen Belo Horizonte, das Londoner Wembley-Stadion, das Santiago-Bernabéu-Stadion in Madrid sowie die Veltins-Arena in Gelsenkirchen.



Kommentare
Aus dem Ressort
299 Stellen stehen in Mülheim auf der Siemens-Streichliste
Wirtschaft
299 Stellen stehen auf der Siemens-Streichliste für den Standort Mülheim. Der Konzern gab diese Zahl am Montag auf einer Mitarbeiterversammlung bekannt. Die Niederdruckschaufel-Produktion soll ganz nach Ungarn verlagert werden. Mitarbeiter sind in Sorge, dass noch weitere Arbeitsplätze folgen.
Stadt Mülheim sucht Geldquelle für Sportschule NRW
Stadtentwicklung
1,2 Millionen Euro müsste die Stadt Mülheim aufbringen, damit die Luisenschule eine neue Dreifachturnhalle bekommen könnte. Das Land würde die restlichen 80 Prozent der Baukosten finanzieren. Auch andere Schulen und Vereine könnten davon profitieren, doch die Zustimmung der Politik steht noch aus.
„Dümpten grüsst“-Aktion soll Mülheim freundlicher machen
Ehrenamt
Fremden mal einen schönen Tag wünschen, einfach so: “Dümpten grüsst“, das neue Projekt vom Netzwerk der Generationen, soll gute Laune in Mülheim verbreiten. Der Dümptener Arbeitskreis hat 2 500 Sticker drucken lassen, um die Idee im Stadtteil zu verbreiten - und darüber hinaus.
NRW-Betriebe rufen Rindfleisch wegen Milzbrand-Gefahr zurück
Rückruf
Mehrere fleischverarbeitende Betriebe in NRW haben Rindfleisch zurückgerufen, weil es unter Umständen mit Milzbrand-Erregern verseucht ist. Das Fleisch kam bereits Ende September in den Handel und ist wahrscheinlich längst verkauft - und auch verzehrt worden.
Bogensport in der Mülheimer Freilichtbühne begeistert
Trendsport
Zu dem 3D-Bogenschützen-Turnier am Wochenende in der Freilichtbühne kamen Besucher aller Generationen. Ziele waren Tierfiguren aus Schaumstoff. Das Naturerlebnis reizte die Teilnehmer - und sie ernteten neugierige Blicke von Spaziergängern.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme
Lichtfestival
Bildgalerie
freiLICHTbühne