Mülheimer Ingenieurskunst im Warschauer Nationalstadion verbaut

Das Dach im Nationalstadion von Warschau ist mit Stahlröhren von Vallourec & Mannesmann gebaut.
Das Dach im Nationalstadion von Warschau ist mit Stahlröhren von Vallourec & Mannesmann gebaut.
Foto: NCS/ J. Kosnik
Was wir bereits wissen
Das Unternehmen Vallourec & Mannesmann Tubes hat rund 1500 Tonnen Mannesmann-Stahlbau-Hohlprofile (MSH-Profile) für das polnische Nationalstadion in Warschau gefertigt. Ein Großteil der Bauteile stammt aus dem Mülheimer Werk. Erst durch MSH-Profile kommt die spektakuläre Dachkonstruktion zustande.

Mülheim.. Jeder Fußballfan, der am Freitag das Auftaktspiel der Europameisterschaft live im Stadion mitverfolgt, will vor allem eins: einen freien Blick auf das Spielfeld. Dass sich jeder spannende Ballwechsel gut verfolgen lässt, machen Spitzenprodukte aus Deutschland möglich. Rund 1500 Tonnen Mannesmann-Stahlbau-Hohlprofile von Vallourec & Mannesmann Tubes, kurz MSH-Profile, sind im Nationalstadion Warschau verbaut – in der Fassade und im frei schwebenden Dach der neuen Sportarena. Der Großteil der Produkte wurde im Mülheimer Werk von Vallourec & Mannesmann Tubes individuell gefertigt.

Die Dachkonstruktion funktioniert nach dem Speichenrad-Prinzip: Zwischen einem inneren und einem äußeren Ring sind Zugseile wie Speichen angeordnet – so stören keine senkrechten Streben das Blickfeld. Den nötigen Halt für das Membran-Dach geben Querstreben aus MSH-Profilen. Sie sind, so ein Sprecher des Unternehmens, wegen ihrer statischen Eigenschaften überaus belastbar und zugleich ohne Naht besonders ästhetisch.

Bauteile aus Mülheim in mehreren EM-Stadien

Eine weitere Besonderheit: Nur zwei der Querstreben wiederholen sich in ihrer Abmessung. Die deutschen Produkte spielen auch in der rot-weißen Fassade in Nationalfarben eine tragende Rolle. Die Rohr-Profile dienen als Befestigungsrahmen für die rund 700 Paneelen.

Die vielseitigen Rohre von Vallourec & Mannesmann Tubes kommen außerdem in zwei weiteren neu errichteten EM-Stadiendächern zum Einsatz. 600 Tonnen deutscher MSH-Profile bilden Stützen im Miejski-Stadion in Breslau. Und im Ausweichstadion Slaski in Chorzow wurden rund 900 Tonnen Rohre verbaut.

Das Nationalstadion Warschau ist nur ein Beispiel von vielen Sportstätten, bei denen MSH-Profile von Vallourec & Mannesmann Tubes zum Einsatz kommen. Prominente Beispiele sind unter anderem das neu errichtete WM-Stadion im brasilianischen Belo Horizonte, das Londoner Wembley-Stadion, das Santiago-Bernabéu-Stadion in Madrid sowie die Veltins-Arena in Gelsenkirchen.