MST zieht positive Bilanz der Weihnachtsmärkte

Die Broicher Schloß Weihnacht mit Mittelaltermarkt, historischem Handwerk und Krippenspiel wurde gut angenommen
Die Broicher Schloß Weihnacht mit Mittelaltermarkt, historischem Handwerk und Krippenspiel wurde gut angenommen
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Zur Mülheimer Schloß Weihnacht kamen 12.000 Besucher. Händler bleiben bis zum 31. Dezember auf der Schloßstraße.

Mülheim.. Viele Möglichkeiten gab es in Mülheim, die Adventszeit zu genießen: Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST), ihre Kooperationspartner und die MülheimPartner haben dies ermöglicht. Allein rund 12.000 Besucher fanden den Weg zur Broicher Schloß Weihnacht, die an drei Wochenenden auf die alte Karolingerfestung einlud.

Bereits zum 13. Mal veranstaltete die Gesellschaft für Burgenmarketing mbH in Kooperation mit der MST den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt. Trotz des schlechten Wetters ließen sich die Menschen von der warmen Atmosphäre dieses besinnlichen Weihnachtsmarktes verzaubern. Es faszinierten das Krippenspiel, die Händler, die Musik und das gesamte Ambiente die Besucher der Schloß Weihnacht.

Eine kostenlose Karussell-Fahrt

Die Aktionen für Kinder fanden großen Anklang. Sowohl das Basteln und das Fertigen und Verzieren eines Lebkuchenhauses waren sehr gut besucht. Ebenso freuten sich die Kinder über die Fotoaktion am dritten Wochenende, und Rabe Rudi bereitete rund 300 Kindern am letzten Adventswochenende eine große Freude. Außerdem luden die Mülheim-Partner die Kleinen zu einer kostenlosen Karussell-Fahrt auf dem Weihnachtstreff ein. Rund 1000 Kinder nahmen diese Einladung an und drehten fröhlich ihre Runden.

Sehr gut angenommen wurde die Schiffs-Weihnacht in Kooperation mit der Weißen Flotte und der Form und Art GmbH am ersten Adventswochenende: Die Händler waren sehr zufrieden und die Besucher fanden hier so manches nette Weihnachtspräsent. Noch bis zum 31. Dezember werden einzelne Händler auf dem Weihnachtstreff auf der Schloßstraße zu finden sein.