Das aktuelle Wetter Mülheim 22°C
Festival

Mölmsch Open Air bringt neun Bands zur Freilichtbühne

11.07.2015 | 09:00 Uhr
Mölmsch Open Air bringt neun Bands zur Freilichtbühne
Bringen die Stimmung zum Kochen: Die Mülheimer Band „Pinke Pank“ ist bestens auf der Freilichtbühne bekannt und auch in diesem Jahr sind die mölmschen Musiker wieder mit von der Partie.Foto: Christoph Wojtyczka

Mülheim.   Sommer, Sound und ein gemischtes Tütchen: Das Festival der Junior-Regler geht am 17. und 18. Juli über die Freilichtbühne. After-Party im Ringlokschuppen.

Jedes Jahr wächst das kleine Festival und wird ein Stückchen größer. So soll es sein, denn auch in diesem Jahr haben die Jungs und Mädels der Junior Regler das Mölmsch Open Air Festival mit viel Aufwand auf die Beine gestellt. Diesmal sind neun Bands dabei, die am 17. und 18. Juli an der Freilichtbühne spielen. Dazu gibt es kühle Drinks und warme Leckereien an der Dimbeck.

Anfang des Jahres haben sich die fünf Junior Regler zusammengesetzt, um das Fest zu planen. „Jeder bringt dabei seine Ideen ein“, erklären Leon Schirdewahn (27) und Jakob Noll (26). Dann werden die Wunsch-Bands kontaktiert und die Aufgaben verteilt. Denn das sind ganz schön viele: Mails schreiben, Plakate kleben, Flyer entwerfen und verteilen, sich um die Technik kümmern. Immerhin stemmen die Junioren das Festival in ihrer Freizeit, ohne Einnahmen dafür zu bekommen. „Aber es macht Spaß, sonst würden wir die Zeit nicht dafür opfern“, sagen die beiden.

Und so spielen am Freitag, dem ersten Veranstaltungstag, ab 17 Uhr die Bands „I am Jerry“, „Rats and Chrildren“, „Und wieder Oktober“ sowie „Bashert“. „Wir haben darauf geachtet, dass unterschiedliche Musikstile vertreten sind“, sagt Leon Schirdewahn. Es gibt Elektro-Pop zu hören, Blues-Rock, Indie oder Party-Swing. Am Samstag startet das Programm dann ab 16 Uhr, mit dabei sind „Botticelli Baby“, „The Boy Who Cried Wolf“, „The Great Faults“, die Mülheimer „Pinke Pank“ und als Headliner die „Leoniden“. Was die Band aus Kiel spielt, lässt sich wohl am besten mit „einer Mischung aus Elektro, Funk und Rock“ bezeichnen.

After-Show-Party mit „Maximizers“ und „Supakool Gang“

Neben der Musik auf der Bühne wird auch der Biergarten geöffnet haben und die Gastro Kulinarisches anbieten. „Außerdem gibt’s einen Eisstand und ein Büdchen mit gemischten Tüten“, freuen sich Leon und Jakob. Da ab 22 Uhr aus Lärmschutzgründen Schicht ist an der Freilichtbühne, feiern Besucher im Ringlokschuppen auf der After-Show-Party weiter. Dort legen die DJ-Kombos „Maximizers“ und „Supakool Gang“ Musik auf – es darf also weitergetanzt werden. Der Eintritt ist zu beiden Veranstaltungen frei, ganz nach dem Motto der Regler: Der Hut für die Künstler geht herum und jeder gibt, was er möchte. „An diesem Konzept wollen wir auch weiter festhalten“, sagen die Junioren.

Etwa 1500 Besucher erwarten sie an den zwei Veranstaltungstagen. Immerhin habe sich das Mölmsch Open Air bereits in den Nachbarstädten herumgesprochen. „Bei Bochum Total haben wir Flyer verteilt – einige kannten das Festival schon und fanden es super“, so Leon.

Kristina Mader

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Kirchenhügelfest
Bildgalerie
Inklusion
22. Ruhrauenlauf
Bildgalerie
Laufsport
Mülheim gestern und heute II
Bildgalerie
Zeitsprung
Artist: Überschlag mit links
Video
Extreme Jobs
article
10871059
Mölmsch Open Air bringt neun Bands zur Freilichtbühne
Mölmsch Open Air bringt neun Bands zur Freilichtbühne
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/moelmsch-open-air-bringt-neun-bands-zur-freilichtbuehne-id10871059.html
2015-07-11 09:00
Freizeit, Festival, Konzert, Mölmsch Open Air, Mülheim,
Mülheim