Mit der ganzen Klasse ins Kino

Filmschaffende treffen und einen unmittelbaren Eindruck von der Arbeit beim Film bekommen, können Schüler bei den Schul-Kino-Wochen NRW. Zwei Vorführungen stehen in der Filmpassage Mülheim an.

„Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft“ ist für Erst- bis Drittklässler geeignet und am Montag, 26. Januar, 9 Uhr, zu sehen. Die erste Realverfilmung der Abenteuer des Katers Findus basiert auf den Kinderbüchern des Schweden Sven Nordqvist. Im Anschluss an die Vorführung stellt der Produktionsleiter Edgar Cox seine Arbeit an dem Film vor und beantwortet Fragen der Schüler.

An Schüler ab der fünften Klasse richtet sich das gefühlvolle Drama „Das Mädchen Wadjda“ am Freitag, 30. Januar, 11 Uhr. Dann erzählt Szenenbildner Thomas Molt, wie der erste Film einer saudi-arabischen Regisseurin entstanden ist und die elfjährige Wadjda sich ihren Traum vom eigenen Fahrrad erfüllt.

Schulen können sich noch anmelden. Der Eintrittspreis kostet 3 Euro pro Schüler.