Das aktuelle Wetter Mülheim 18°C
Schwerpunktaktion Verkehrssicherheit an Kindergärten

Mit 77 Sachen durch die 30er Zone

19.06.2008 | 10:37 Uhr

Seit Beginn des Jahres gibt es unter der Federführung der Direktion Verkehr monatlich eine Schwerpunktaktion, die sich der Verkehrssicherheit widmet (die WAZ berichtete). Die Aktion des gestrigen Tages stand unter dem Leitthema: Verkehrssicherheit an Kindergärten.

Insbesondere dieser Gruppe der schwächeren Verkehrsteilnehmer soll ein gefährdungsfreies Umfeld auf den Straßen ermöglicht werden. In Zusammenarbeit der Polizei, der Städte und der Verkehrswacht kam es in Mülheim zu folgenden Ergebnissen: 

77 Bürgergespräche wurden geführt. Von 624 gemessenen Fahrzeugen (Autos, Roller) waren 57 zu schnell. Den traurigen Rekord hält ein 45-jähriger Mercedesfahrer der in der Straße Klöttschen mit 77 km/h gemessen wurde. Die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser Stelle 30 km/h, weil sich dort unmittelbar eine Kindertagesstätte befindet. Der Fahrer erhält eine Anzeige und vermutlich ein mehrmonatiges Fahrverbot. Darüber hinaus musste die Polizei drei Anzeigen wegen frisierter Roller schreiben. Die Fahrer hatten durch die technische Veränderung keine entsprechende Fahrerlaubnis.



Kommentare
20.06.2008
10:18
Mit 77 Sachen durch die 30er Zone
von nilsinho | #2

Na ja, bei 77 vor einem Kindergarten hört der Spass doch auf, oder? Ich bin zwar grundsätzlich der Meinung, dass die Polizei sich wichtigeren Aufgaben widmen soll, als auf Hauptverkehrsstraßen und besonders auf Autobahnen harmlosen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen, aber da, wo Kinder unterwegs sind, sind die Kontrollen in Ordnung.

19.06.2008
13:03
Mit 77 Sachen durch die 30er Zone
von Arno Ehaus | #1

Und wann unternimmt die Polizei etwas gegen die Fußgänger, die permanent bei Rot über die Ampel gehen, besonders in Bereichen von Schulen?

Aus dem Ressort
Spezialistinnen an der Spindel
Mülheimer Spinntreff
Spinnen entspannt, finden die Frauen vom Mülheimer Spinntreff. Sie kommen zwei Mal im Monat zusammen, um im Gemeindehaus an der Witthausstraße gemeinsam nach alter Art Wolle zu produzieren.
Jeder kann ein Leben retten
Medizin
Wenn das Herz still steht, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Damit den künftig möglichst viele gewinnen, hat das Bundesgesundheitsministerium schon im vergangenen Jahr die „Woche der Wiederbelebung“ ausgerufen. In diesem Jahr macht Mülheim erstmals mit.
Trickdiebe - 90-Jährige bestohlen
Polizeibericht
Nachdem sie eine betagte Frau aus ihrer Wohnung in Speldorf gelockt hatten, stahlen unbekannte Täter am frühen Dienstagnachmittag Schmuck und Bargeld aus der Wohnung ihres Opfers.
Mülheimer Lichtkunstfestival wird energie-effizient
Festival
Das Ergbnis kann man wohl energie-effizient nennen: Weil Fördermittel wegbrachen, verzichtet die Regler Produktion bei „Frei-Licht-Bühne“ diesmal auf umfangreiche illuminationen. Stattdessen setzen über 2500 Kerzen Akzente. Die Organisatoren sehen es einfach mal als kreative Chance.
Anwohner sauer - Beete blockieren kompletten Bürgersteig
Posse
An der Mülheimer Hundsbuschstraße grenzt der Zaun eines neubebauten Geländes direkt an Baumscheiben von drei Straßenbäumen. Anwohner beschweren sich, dass Fußgänger, vor allem solche mit einem Rollator oder Kinderwagen, dadurch behindert werden. Die Stadt will nun Abhilfe schaffen.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Schaufensterwettbewerb
Bildgalerie
Schaufensterwettbewerb
Mit Knalleffekt ins nächste Jahrhundert
Bildgalerie
Mit Knalleffekt ins...
Tag der offenen Tür
Bildgalerie
Feuerwehr
18. Drachenboot-Festival
Bildgalerie
Wassersport