Mischung aus Theater, Doku, Geisterbahn und Musical

Für die Performance „Mori no kokyu. Das Atmen des Waldes“ haben sich die jungen Theatermacher von „Vorschlag:Hammer“ auf Spurensuche in Düsseldorf begeben und die dort lebende japanische Gemeinschaft unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist eine Mischung aus Theater, Doku, Geisterbahn und Musical, die am Freitag und Samstag, 6. und 7. Februar, jeweils um 20 Uhr, im Ringlokschuppen zu sehen ist. Eine Veranstaltung zum Thema Migration.


Am Freitag gibt es im Anschluss ein Gespräch mit den Künstlern. Am Samstag ist um 19.30 Uhr eine Einführung in den Abend. Karten und Info: 99 31 60