Messe-Schwerpunkt: Externe Anbieter informieren über duales Studium

Das Konzept der Ausbildungsmesse Robis, die Jugendlichen vor der Berufswahl mit berufserfahrenen Praktikern zusammenbringt, hat sich für die Rotarier bewährt. Es ist seit Jahren unverändert, nur Referenten und Berufe wechselten jährlich. Allerdings, räumt Dr. Dirk Albrecht vom Rotary Club Schloss Broich, ein „hat sich der Grundgedanke ,Rotarier erzählen über ihren Beruf’ erweitert“. Inzwischen kommen auch immer mehr Anbieter von Außen, die ihre Stände aufbauen.

Die Polizei und die Bundeswehr sind diesmal beispielsweise als Externe dabei, außerdem die Hochschule Ruhr West, die Universitäten Duisburg-Essen und Venlo. „Das Interesse, vor Ort zu sein, steigt“, sagt Ulrich Turck vom Rotary Club Mülheim. Das Organisations-Trio komplettiert Annette Pittnauer vom Rotary Club Uhlenhorst.

Ulrich Turck hat in diesem Jahr bei den Anbietern einen klaren Schwerpunkt ausgemacht: „Das duale Studium ist ein großes Thema.“ Und dann spricht er als Geschäftsführer der Hans Turck GmbH & Co. KG, wenn er anfügt: „Die Kombination aus Praxis und Studium hat sich sehr bewährt. Dann ist nach Ende der Ausbildung nicht alles so Neuland.“ Insgesamt werden 17 Infostände aufgebaut und 44 unterschiedliche Berufe vorgestellt.