Das aktuelle Wetter Mülheim 8°C
Straßenbau

Mellinghofer wird zur Flaniermeile

15.10.2012 | 19:00 Uhr
Mellinghofer wird zur Flaniermeile
Straßenbahn, Auto und Rad teilen sich bald die Straße. Das bedeutet auf dem Bürgersteig mehr Platz und Sicherheit für Fußgänger.Foto: Kerstin Bögeholz

Mülheim. Weg mit unübersichtlichen Verkehrsstrukturen, her mit mehr Entspannung für alle Verkehrsteilnehmer. Nach den Maßnahmen in Heißen und der Innenstadt soll der Verkehr auch in Dümpten vereinfacht werden. Das Projekt „Simply City“ ließ an der Mellinghofer Straße zwischen Pilgerweg und Autobahn bereits die Axt im Schilderwald sprechen und entfernte nahezu 50 Prozent. Am Montag gingen die Maßnahmen in Sachen Verkehrsführung an den Start, die sich noch bis Freitag hinziehen werden.

Straße mit Boulevardcharakter

Die Mellinghofer Straße soll in diesem Abschnitt einen „Boulevardcharakter mit hoher Aufenthaltsqualität“ erhalten, heißt es seitens der Stadtplanung. Hier soll ein Stadtteilzentrum mit Atmosphäre entstehen. Nicht nur deshalb will man den motorisierten Verkehr entschleunigen.

Was prinzipiell „simpel“ werden soll , wird zunächst einmal reichlich kompliziert: Denn die Autofahrer müssen sich in Zukunft ihre Fahrspur abschnittweise wieder mit dem Straßenbahnverkehr teilen. Dabei ist vor gerade einmal fünf Jahren an selber Stelle vom Mülheimer Verkehrsbetrieb mit Landesmitteln reichlich Geld investiert worden, um eben die Straßenbahn zu beschleunigen, indem man ihr eine eigene Spur gab.

Doch nun wird es nicht nur einfacher, sondern auch enger auf der Fahrbahn, denn die Radfahrer kehren ebenso wieder zurück auf die Straße. Für die Fußgänger ist das eine Entlastung, denn ihnen steht dann mehr Platz zur Verfügung. Und ebenso für Radler, denn sie kommen auf der Straße zügiger voran als auf dem Bürgersteig.

Doch auch hier hatte die Stadt erst vor wenigen Jahren die Geh- und Radwege sanieren lassen. Nun steckt sie – abermals unterstützt mit Landesmitteln – rund 76.000 Euro in genau diesen Abschnitt, um das Rad zumindest in Teilen zurückzudrehen. Die Maßnahmen stellten keinen Umbau da, heißt es aus dem Amt für Verkehrswesen, sondern hauptsächlich werden nur Straßenmarkierung verändert und voraussichtlich auch Ampeln umprogrammiert, um sie auf die veränderte Verkehrssituation hin zu optimieren.

Mit Verzögerungen für die Straßenbahn aufgrund der gemeinsamen Spur rechnet die MVG dennoch nicht: „Der Verkehr hat sich durch die Mannesmann-Allee bereits entspannt“, sagt Nils Hoffmann, Pressesprecher der MVG. Zudem profitiere die Bahn immer noch von der Vorrangschaltung, „so lange wir als erste losfahren, ist der Verlust der eigenen Spur nicht so wesentlich.“ Aus diesem Grund werde man die ehemals geflossenen Landesgelder auch nicht zurückzahlen müssen.

Dennis Vollmer



Kommentare
18.10.2012
18:09
Chaos auf der Mellinghofer
von tekriemue | #18

Heute mittag wurde tatsächlich die Ampel Gathestraße / Heifeskamp abgestellt! Man muss sich jetzt nur einmal 5 Minuten an der Haltestelle Gathestraße hinstellen und das Geschehen beobachten: Fast zwei Unfälle und von Rücksichtnahme kaum eine Spur. Es wird auf der Mellinghofer Straße sogar zweispurig zwischen Schöltges Hof und Denkhauser Weg gefahren!
Wie soll das werden, wenn am Montag die Schule wieder anfängt?

18.10.2012
11:06
Mellinghofer wird zur Flaniermeile
von enrico701 | #17

Wer soll denn da lang laufen?? Etwa der eine Besucher der auch das Speldorfer Depot beleben soll? Oder will man die Menschenmassen von der unteren Schloßstraße abgreifen? Oder vielleicht das bunte Treiben auf dem wunderschön belebten neuen Bahnhofsvorplatz unterbrechen? Mit dem Projekt schafft Mülheim das bestimmt wieder ins Fernsehn, RTL-Exklusiv und Mitten im Leben :-(((

17.10.2012
16:17
Mellinghofer wird zur Flaniermeile
von wimmel | #16

Kann man denn so durcheinander sein ?
Klasse ist auch die neue 20 ziger Zone auf der Leineweberstrasse, höhe Löhstrasse, da hat man die Fussgängerampel abgebaut und einen Huckel aufgebaut, auf einer Strasse auf der bislang sowieso nur, max. 30 Stk/h möglich waren. Ist Mülheim, Schilda ??

17.10.2012
07:44
Mellinghofer wird zur Falle für Behinderte
von luhans | #15

Mein geh- und sehbehinderter Vater hat es bisher noch alleine geschafft sich sicher über die Ampel an der Schultenhofstraße zu bewegen. Jetzt ist diese abgeschaltet und wenn er einkaufen gehen will, muss er dort lange stehen, bis ihm jemand über die Straße begleiten kann, da die Autos nicht für ihn anhalten. Er fühlt sich jetzt wie ein Verurteilter mit Fußfessel. Sollte die Kreuzung Heifeskamp auch abgeschaltet werden, muss er für ihn enorme Umwege in Kauf nehmen, um sicher in seinen Lieblingssupermarkt zu kommen. Eine Planung total am Bürger vorbei und Integration absurd gemacht!

1 Antwort
Mellinghofer wird zur Falle für Behinderte
von tekriemue | #15-1

Eine sehbehinderte Frau, die sich häufig zwischen Tiegelstraße und Denkhauser Weg ist im Moment auch nicht in der Lage diesen Weg alleine zu bewältigen. Trotz eines Langstocks wird auf sie keine Rücksicht genommen.
Und da sind noch mehr Menschen, denen hoffentlich schnell eine Lösung angeboten werden kann!

16.10.2012
16:43
Mellinghofer wird zur Flaniermeile
von nicole1407 | #14

Tolle Straße mit Boulevardcharakter. Die ersten Unfälle sind heute schon passiert. Mal sehen, wie viele noch folgen.

16.10.2012
14:39
Mellinghofer wird zur Flaniermeile
von Pampersbomber | #13

Jau, die Mölmsche... nun gehts aber richtig los ;-)
Wie wäre es denn die Eppinghofer Straße als Konkurrenz zur Düsseldorfer "Kö" umzugestallten?
Dann Könnten die Jet-Set-Skipper, welche ja demnächst en Groß in Ruhrwahnia erwartet werden dort erst, schön Shoppen und dann über die Mellinghofer "Flamieren".... Ach ja ein VIP-Shuttle-Service von Ruhrwahnia zur Eppinghofer und zur Mellinghofer sind natürlich nicht zu vergessen;-)
Naja, bin ja vor 10 Jahren weggezogen und nur noch zu Besuch in MH, allerdings tut es mir weh was Daggi und Co, da so veranstalten....

16.10.2012
13:01
Mellinghofer wird zur Flaniermeile
von Bodesein | #12

Eine Hauptverkehrs/Verbindungsstr. bekommt "Boulevardcharakter mit hoher Aufenthaltsqualität". Aufenthaltsqulität wohl gleich Stau.- "Für die Fußgänger ist das eine Entlastung, denn ihnen steht dann mehr Platz zur Verfügung" - na das wurde auch Zeit, die Menschenmassen knubbelten sich bisher ja auch auf dem Gehweg. Steuergelder sind offentsichtlich überreich vorhanden, warum soll in Mülheim nicht endlich mal eine neue Baustelle errichtet werden ? Irgendwie erinnert mich die Stadtplanung Mülheims an meine Kindergartenzeit. Wenn man mit den Bauklötzchen irgendwann etwas aufgebaut hatte, mußte das sofort wieder kaputtgemacht und was Neues ausprobiert werden. Vvielleicht sollte man den Stadtplanern Bauklötzchen spendieren, dann können ihre Kreativität daran ausleben.

16.10.2012
11:39
Mellinghofer wird zur Flaniermeile
von drberger | #11

Wenn ich diesen Blödsinn heute Morgen nicht mit eigenen Augen gesehen hätte, ich würde es nicht glauben.
haben die Verantwortliche sie noch alle beisammen?
Unfälle sind vorprogramiert,egal ob Schöltges Hof oder Gathestrassekreuzung. Flaniermeile für wen und vor allen Dingen womit, einer Eisdiele, leerstehnden Ladenlokalen, Trinkhalle u.ä. Wenn ich flanieren will- sicher nicht dort!
Hier in Mülheim laufen die Veratwortlichen Amok, jüngstes Beispiel Kreisverkehr in Heißen, schon lange nicht mehr soviel Unfallaufnahmen gesehn wie seid der Verschlimmbesserung!

16.10.2012
11:06
Es wird Zeit dass wir unser Geld von der Stadt zurückholen
von rossi42 | #10

Prinzipiell könnten die da oben ja machen was sie wollen....
aber dann sollen Sie das auch gefälligst von IHREM Geld bezahlen - aber dann würde dieser ganze Ruhrbania-Flaniermeilen-Luxuswohnungskram ganz schnell beendet sein.

Und überhaupt- nur Malerarbeiten? Der Radweg ist doch weitgehend durch Farbpflasterung gekennzeichnet Der Stadtverwaltung ist einfach nicht mehr zu helfen!

Und auch das rauschmeissen von irgendwie erhaltenen Zuschüssen (die in Ddorf sind anscheinend auch nicht ganz dicht!!!) ist unverantwortlich!!

16.10.2012
10:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Streit in der Arztpraxis
Gesundheit
Bettlägerige 94-jährige Patientin wurde zur Routineuntersuchung in eine kardiologische Praxis gefahren. Dort kam es zur Terminverzögerung. Der Sanitäter wollte nicht warten und die Frau abschnallen. Auf den Hinweis, dass die Frau nicht sitzen könne, habe er angedroht, die Frau auf den Boden zu...
Arzneimittel verunreinigen Trinkwasser
Gesundheit
Ökotest findet hohe Konzentration von Röntgenkontrastmitten im Trinkwasser. RWW beschwichtigt: kein gesundheitliches Risiko. Unkonventionelles Pilotprojekt in drei Mülheimer Röntgenpraxen: Urinbeutel für Patienten, um Kontrastmittel aufzufangen.
Mülheimer Schulen arbeiten Hand in Hand
Schule
Durch das Projekt „Schulen im Team“ gibt es viele gemeinsame Projekte. Von diesem Netzwerk profitieren nicht nur die Schüler
Teiche sollen sich erholen
Witthausbusch
Dafür müssen allerdings einige Bäume im Uferbereich weichen. Es fehlt unter anderem an Licht. Bürger fürchten, dass zu viel gefällt wird.
Rasante Fortschritte am Herzen
Medizin
WAZ-Medizinforum im St. Marien-Hospital zu den aktuellen Methoden und Techniken: Kunstherz, selbstauflösende Stützen und Herzklappen durch die Leiste –In keinem anderen Land in Europa werden so viele Herz-Katheter gesetzt wie in Deutschland.
Umfrage
In der Adventszeit setzt Mülheim alle Jahre wieder auf Vielfalt. DEN einen Weihnachtsmarkt gibt es nicht, stattdessen geht es an mehreren Stellen rechts wie links der Ruhr festlich zur Sache . Auf welchen Weihnachtsmarkt gehen Sie?

In der Adventszeit setzt Mülheim alle Jahre wieder auf Vielfalt. DEN einen Weihnachtsmarkt gibt es nicht, stattdessen geht es an mehreren Stellen rechts wie links der Ruhr festlich zur Sache . Auf welchen Weihnachtsmarkt gehen Sie?

 
Fotos und Videos
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Deutsche Meisterschaft Standard Tänze
Bildgalerie
Fotostrecke
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik