Mann aus Herten verhindert Überfall in Mülheimer Bahnhofspassage

Die Polizei Essen/Mülheim hat am Mittwochmorgen einen 32-jährigen Mülheimer festgenommen. Archibild: AP
Die Polizei Essen/Mülheim hat am Mittwochmorgen einen 32-jährigen Mülheimer festgenommen. Archibild: AP
Foto: AP
Was wir bereits wissen
Durch sein couragiertes Eingreifen hat ein 39-jähriger Mann aus Herten am Mittwochmorgen einen Raubüberfall auf einen Senior verhindert. Der 71-Jährige war im Bereich der Bahnhofspassage von einem Mülheimer attackiert worden, der offenbar unter Drogeneinfluss stand.

Mülheim.. Am Mittwochmorgen vereitelte ein Mann aus Herten einen Raubüberfall im Bereich der Mülheimer Bahnhofspassage.

Auf dem Weg zu den U-Bahn-Gleisen der Linie 102 wurde ein 71-jähriger Mann von einem ihm Unbekannten angesprochen. Dieser forderte unberechtigte Schulden ein und verfolgte den Senior zu den Gleisen. Zahlreiche Passanten waren bereits im Bahnhofsbereich und im Forum unterwegs.

Als der Drohende sein Opfer dann massiv anging und die Jacke des Senior zerriss, griff ein 39-jähriger Zeuge aus Herten ein, der die lautstarke Auseinandersetzung offenbar bemerkt hatte.

Beamte fassten den Flüchtigen

Obwohl der Hertener couragiert dazwischen ging, setzte der Räuber seine Suche nach Bargeld fort. Als dieser bemerkte, dass die Polizei übers Handy alarmiert wurde, rannte er in Richtung Hauptbahnhof davon.

Mit Streifenwagen der Mülheimer Wache fahndete die Polizei sofort nach dem Flüchtigen. Die Beamten konnten ihn noch in Tatortnähe festnehmen. Da der 32-jährige Mülheimer vermutlich Alkohol getrunken und Drogen konsumiert hatte, wurden ihm Blutproben entnommen. Am Mittwochmorgen vernahmen Ermittler ihn.