Leuchtende Bilder in der Galerie Schlag

Eberhard Ross und Harald Schmitz-Schmelzer, die international unterwegs sind, zeigen ihre neuen Arbeiten in Essen. Galerist Frank Schlag veranstaltet mit den beiden Mülheimer Künstlern eine Ausstellung, die am Freitag, 30. Januar, 19 Uhr bis 21 Uhr, in seinen Räumen an der Meisenburgstraße 173 eröffnet wird.

Die Verbindung zwischen den beiden Künstlern ist das Oberthema Farbe in unterschiedlichen Aspekte. Mit vielen Farbschichten aus Kunststoff gehen die Arbeiten von Harald Schmitz-Schmelzer dreidimensional ins Skulpturale. Eberhard Ross tüftelte drei Monate lang in Südkorea an neuen Techniken, indem er nach musikalischen Klängen Gemälde im abstrakten Bildklang komponierte – stark reduziert und wie von innen her leuchtend. Eine Hommage an den Musiker Hwang Buyungki, der in Südkorea berühmt ist, und den Jazz-Virtuosen Keith Jarrett. Mit seinem Projekt „Luminescence – think of your eyes as ears“ war Ross zu einem „Artist in Residence-Programm“ am Youngeun Museum of Contemporary Art nahe Seoul eingeladen.