„Lange Nacht der Nadeln“ im Ev. Wohnstift

Dichterviertel..  Die Handarbeitsgruppe „Wollfeen“ des Evangelischen Wohnstifts im Dichterviertel, Eichendorffstraße 2, lädt am heutigen Donnerstag, 11. Juni, erneut zur „Langen Nacht der Nadeln“ ein. Ab 18.30 Uhr können sowohl Anfänger, als auch Leute , die schon Erfahrung im Stricken haben, zusammen mit den Seniorinnen und einigen Häkel- und Strickkünstlerinnen ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Bei den zahlreichen vergangenen Abenden wurden bei dieser Veranstaltung schon diverse Ideen entwickelt, wie beispielsweise einen Rollstuhl, ein Fahrrad, einen Baum und das Auto der Pflegedienstleitung des Wohnstifts in Wolle einzuwickeln. Die erforderlichen Utensilien, sowie Reste von Wolle und ähnlicher Stoffe, müssen selber mitgebracht werden, sind aber auch vor Ort erwerbbar. Falls die Kenntnisse im Häkeln und Stricken etwas eingerostet sein sollten, helfen die erfahrenen Seniorinnen gerne aus. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Abend kann ohne Anmeldung besucht werden und ist kostenlos. Weitere Termine sind in Planung, fest ist bisher nur der nächste Abend am 8. September.