Das aktuelle Wetter Mülheim 13°C
Mülheim

Landschafts-Schmutzgebiet am Ruhr-Strand

14.04.2009 | 18:05 Uhr
Landschafts-Schmutzgebiet am Ruhr-Strand

Spaziergänger beschweren sich über verdreckte Freizeitanlage. Zuständig ist bis zum 1. Mai der Mülheimer SportService.

Die Sonne strahlt vom Himmel, die Osterfeiertage laden zu ausgedehnten Spaziergängen in der Saarner Ruhraue ein. Doch am Ruhr-Strand kommt für viele Spaziergänger das schmutzige Erwachen: Leere Safttüten, Wodkaflaschen und Papiertüten trüben die Feiertagslaune. Die Liste ließe sich fortsetzen: „Das ist doch kein Landschafts-Schutzgebiet mehr, sondern ein Landschafts-Schmutzgebiet”, empört sich Wilfried Paßmann (63), der seine Radtour unterbrach, um den Müll zu fotografieren. „Saarn verkommt im Dreck.”

So stellt sich die Frage: Wer ist zuständig, den Müll zu beseitigen? Denn gesäubert wurde am gesamten Osterwochenende nicht. Bedeutsam ist der 1. Mai: Vor diesem Tag ist noch der Mülheimer SportService (MSS) zuständig, danach geht die Aufgabe auf die Paritätische Initiative für Arbeit (PIA) über. „Es gibt nichts zu beschönigen: Das wäre unser Part gewesen”, sagt der Leiter des Mülheimer SportService, Heinz Moseler, der erst durch die WAZ-Anfrage von dem Problem erfuhr. „Wir haben sofort reagiert. Das wird nicht wieder vorkommen.” Da der Strand offiziell noch gar nicht eröffnet sei, habe auch dort keiner kontrolliert. Moseler: „Unsere Mitarbeiter hatten am Wochenende frei.” Und so blieb der am Samstag hinterlassene Müll auch den Osterspaziergängern erhalten.

Die Pia übernimmt dann am 1. Mai die Kontrolle, auch über den Müll am Ruhr-Strand. PIA-Geschäftsführer Frank Schellberg: „Wir kontrollieren dann täglich, da wir sowieso von 10 bis 20 Uhr vor Ort sind.” Und unabhängig von der Zuständigkeit: „Warum können die Menschen nicht ihren Müll entsorgen?”, fragt (sich) Wilfried Paßmann. Denn: Die Müllcontainer hatten MSS-Mitarbeiter vergangene Woche schon aufgehängt.

Weitere Informationen:

Saarner Müllkuppe

Kommentar:

Frage der Vorbereitung

Daniela Städter

Kommentare
16.04.2009
11:04
Landschafts-Schmutzgebiet am Ruhr-Strand
von V. Rissen | #13

Es ist doch wichtiger, Hundebesitzer zu kontorlieren und abzukassieren wenn ihre Hunde nicht angeleint sind. Angetrunkene, pöpelnde...
Weiterlesen

Funktionen
Lesen Sie auch
Teurer Umbau
Haushalts-Diskussion
Grünes Licht fürs Festival
Styrumer Ruhrstadion
Aus dem Ressort
Kamin in Flammen - Brand in Mülheimer Chemiewerk
Brand
In einem Mülheimer Chemiewerk ist am Samstag ein Brand ausgebrochen, ein Kamin des Werks in Flammen. Die Rauchsäule war über der ganzen Stadt zu...
Mit dem Rad an der Stadtgrenze zu Mülheim
Serie
Kein Grenzabschnitt ist länger als der im Westen. Die Strecke ist abwechslungsreich und bietet viel Luft zum Atmen, Naturidylle und städtebauliches...
Der Sonntag sollte heilig bleiben
Interview
Am Gottesdienst-Termin liegt es nicht, dass die Kirche spärlich besucht ist, meinen BibelforscherUlrich Kellermann und Weihbischof Franz Grave. Sie...
Immer auf Empfang
Krankenhaus
Gerd Wollenweber arbeitet an der Klinik-Information des Ev. Krankenhauses und ist damit oft der erste Ansprechpartner für Besucher und Patienten.
So soll Mülheim fahrradfreundlicher werden
Radserie
Der Fahrradbeauftragte Helmut Voß nennt die drei Ansatzpunkte, mit denen das Radfahren in Mülheim gefördert wird. Im Fokus steht die Infrastruktur.
Fotos und Videos
Siemens Kundgebung
Bildgalerie
Stellenabbau
Mülheim von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Sauerkraut mit Kassler und Kartoffelpürree
Bildgalerie
Das isst der Pott
article
609256
Landschafts-Schmutzgebiet am Ruhr-Strand
Landschafts-Schmutzgebiet am Ruhr-Strand
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/landschafts-schmutzgebiet-am-ruhr-strand-id609256.html
2009-04-14 18:05
Mülheim