Konfessionen prägen Mentalität

In der Reihe „Ökumene an der Ruhr“ von Martin Luther Forum Ruhr (Gladbeck) und der „Wolfsburg“ (Mülheim) findet am Mittwoch, 27. Mai, 18.30 Uhr, in der Kath. Akademie am Falkenweg 6 ein Gespräch zwischen zwei Sprechern des „Wort zum Sonntag“ statt. Unter dem Titel „Wie die Konfessionen Mentalitäten prägen“ diskutieren an diesem Abend Alfred Buß, Alt-Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, und Pfarrer Gereon Alter, Essen (St. Josef Ruhrhalbinsel).

Die Konfessionen haben durch eigene theologische Akzentsetzungen über Jahrhunderte das religiöse Leben der Menschen bestimmt. Inwiefern prägten sie auch deren ästhetisches Empfinden, ihren Weltbezug und ihre praktische Lebensgestaltung? Welche Zukunft haben diese Glaubens- und Lebenszugänge noch, wenn die konfessionelle Zugehörigkeit an Bedeutung verliert? Anmeldung unter 999 19 - 981.