Kolumnistisches Manifest vom Feinsten

Michael Fehst von der Buchhandlung am Löhberg 4 empfiehlt das Buch von Axel Hacke: „Das kolumnistische Manifest – das Beste aus 1001 Kolumnen“. Seit 25 Jahren schreibt Axel Hacke für das „Süddeutsche Zeitung Magazin“.


In diesem Jahr wird er seine 1001. Kolumne dort geschrieben haben: Geschichten, die sich in den Köpfen und Herzen von inzwischen nicht nur einer Generation ausgebreitet haben. Zeit für das Beste vom Besten einer unverwechselbar spielerisch-leichten Welt und Zeitbetrachtung voller Charme, Heiterkeit und Melancholie: ein Hausbuch für den täglichen Gebrauch, in feinstes Leinen gebunden. Ein Manifest für Ratsuchende in Erziehungs- oder Beziehungsfragen, der skurrilsten Verhöre, über alles von Heino bis Putin, von den Buntbarschonauten im Weltall bis zum Sexleben des Nubischen Steinbocks.


Für Liebhaber kurzer, sprachlich gewandter Texte sehr gut geeignet. Axel Hacke versteht es trefflich über unsere Welt zu berichten, als Reporter, Philosoph und Satiriker. Mit Sprachwitz und Ironie vermag er uns über so manche Härte und Grausamkeit des Lebens hinwegzuhelfen, die diese Welt in seinen Kolumnen widerspiegelt. Es ist schon ein Buch mit Gewicht, aber trotzdem überraschend leicht. Erschienen im Verlag Antje Kunstmann, 19,95 €