Das aktuelle Wetter Mülheim 19°C
Tafelangebot wird ausgebaut

Jugend-Hilfe

20.06.2008 | 17:24 Uhr

Das Diakoniewerk Arbeit und Kultur und der Ev. Kirchenkreis an der Ruhr wollen die Chancengleichheit für benachteiligte Kinder verbessern. Initiiert werden eine Schulmaterial-Tafel und kostenlose Schulversorgung. Als Anschubfinanzierung werden 20 000 Euro bereit gestellt.

Brot, Gemüse, Obst oder Milchprodukte werden an der Mülheimer Tafel ausgegeben. Zumindest bei den Backwaren gibt es selten Lieferengpässe. Foto : Andreas Köhring

Das Diakoniewerk Arbeit und Kultur und der Evangelische Kirchenkreis An der Ruhr wollen Zeichen setzten: gegen wachsende Armut und soziale Perspektivlosigkeit, die sich Tag für Tag an der Mülheimer Tafel zeigen und verstärkt in den Schulen bemerkbar machen. Die Tafel wird erweitert. Für den Transport muss ein zweites Fahrzeug her, um die Mengen zu bewältigen. Die Ausgabe an der Georgstraße wird räumlich ausgebaut, vor allem aber wird es eine Schulmaterial-Tafel geben, kündigt Geschäftsführer Ulrich Schreyer an. Die Lehrer signalisieren den Bedarf, das Diakoniewerk liefert Hefte und Stifte, Mäppchen und Material. Verteilt wird „in allen Schulformen, von der Grundschule bis zum Gymnasium” – und zwar unbürokratisch und ohne Bedürftigkeits-Kontrolle. Diese Grundzüge gelten bereits an der Tafel. Und sie haben sich aus Schreyers Sicht bewährt. Das Diakoniewerk wird eine ordentliche Anschubfinanzierung leisten für den Materialeinkauf: 10 000 € werden bereitgestellt, ein Unternehmen wird weitere 2500 € geben.  Kostenlose Lernmittel, kostenlose Schulversorgung, Teilhabe an Klassenfahrten: Das Gefühl, sozial ausgegrenzt zu sein, soll es an Mülheimer Schulen künftig nicht mehr geben. Das ist das Fernziel für Superintendent Helmut Hitzbleck. „Und dafür”, betont der evangelische Pfarrer, „brauchen wir Geld”. Auch hier leistet die Kirche eine Anschubfinanzierung. „Ich denke, wir werden das mit 10 000 € eröffnen”. Von Mülheim aus, räumt der Superintendent ein, könne man „nicht die Welt ändern”, aber eben ein Thema besetzen und zumindest lokal Veränderungen einleiten. „Die Analysen sind seit Jahren bekannt. Die Situation ist wie sie ist und muss verändert werden”, finden Hitzbleck und Schreyer. „Wir erwarten von dieser Aktion auch, dass diejenigen, die über die Mittel verfügen, in ein solches Programm einsteigen.” Schreyer sieht an der Tafel vermehrt junge Familien und Alleinstehende, die sich mit Lebensmitteln eindecken. Und er registriert zunehmend Menschen, die sich dauerhaft in „einer Situation aus Tristesse und Chancenlosigkeit befinden”. Armut trifft Generationen, sie wird vererbt. „und gerade die Kinder sind in einer prekären Situation”, sagt Schreyer.  „Wer heute Opfer der Bedingungen ist, der wird eines Tages auch Täter werden und mit seinen Kindern ähnlich umgehen”. Helmut Hitzbleck beschreibt die Kette aus Armut, Arbeitslosigkeit und Abhängigkeit von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II, die es zu knacken gelte. Wichtigstes Instrument dabei: Bildung. „Kinder sollten ohne Scheu und ohne Hunger durch die Schule kommen”, fordert der Pfarrer. Bildung kann nur gelingen unter Bedingungen, die einen nicht klein machen.”

Jörn Stender

Kommentare
04.09.2008
19:47
Jugend-Hilfe
von bauernfänger | #5

allein der Beitrag im WDR Fernsehen, heute kurz nach halb acht, hatte bei mir nur Kopfschütteln zur Folge. Bei aller Armut eines Teils, der Armen...
Weiterlesen

Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
B & B Hotel am Tourainer Ring in Mülheim hat eröffnet
Tourismus
Das B & B Hotel am Tourainer Ring ist jetzt mit 101 Zimmern das größte Haus in der Stadt. Die Hotelmanagerin Bärbel Schneider setzt auf...
Mitarbeiter des Sozialen Dienstes fordern Aufwertung
Soziales
Neben Erzieherinnen streiken auch, vielfach unbeachtet, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen. Sie berichten von ihrem anspruchsvollen Arbeitsalltag.
Oktoberfest auf dem Flughafen Essen/Mülheim kann kommen
Oktoberfest
Die Planungen für das größte Essener Oktoberfest auf dem Flughafen schreiten voran. Organisatoren schließen eine Rückkehr nach Rüttenscheid nicht aus.
Shakespeare-Theater erobert das Mülheimer Kloster
Kultur
Beim vierten Leaf-Festival vom 15. bis 20. September gibt es Musik, Literatur und Theatervorstellungen im Innenhof. Das Fest soll Kulturen verbinden.
Kita-Streik in Mülheim ist ein Kraftakt für alle Beteiligten
Kita-Streik
Von weiterhin steigender Beteiligung berichtet die Gewerkschaft Verdi. Bei vielen Eltern könnte die Stimmung kippen, je länger der Ausstand dauert.
Fotos und Videos
Mülheim von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Sauerkraut mit Kassler und Kartoffelpürree
Bildgalerie
Das isst der Pott
article
1363394
Jugend-Hilfe
Jugend-Hilfe
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/jugend-hilfe-id1363394.html
2008-06-20 17:24
Mülheim