Jolanthe-Aktion der WAZ für die Familienhebammen

Die Jolanthe-Aktion der WAZ mit dem „Neujährchen 2015“ hatte 4125 Euro für die Arbeit der Familienhebammen eingebracht. Dafür wurden, wie berichtet, vor allem didaktische Hilfsmittel für deren Arbeit angeschafft.


Stillkissen, Laufställe, Thermomatten, Spielzeuge und Babybetten, Dopplergeräte (für die Herztöne), Bücher und Tafeln, mit denen die Vorgänge der Schwangerschaft erklärt werden, und vieles mehr konnte für die Beratungsstelle an der Wallstraße 5 in der Stadtmitte gekauft werden.

Zuletzt wurde, neben der Kamera, noch Kinderspielzeug für ältere Kinder bis 3 Jahre gekauft, (die künftig von der Krankenschwester betreut werden): Bücher, Mobiles, ein Spielteppich.