Jobcenter benötigen qualifizierte Vermittler

„Mehr als jeder Zehnte lebt in Mülheim von Hartz IV.“ Wir benötigen keinen dritten Arbeitsmarkt. Jobcenter und Arbeitsagentur benötigen endlich qualifizierte Arbeitsvermittler, die in den einzelnen Betrieb fahren, um direkt vor Ort, im persönlichen Gespräch, ganz konkret die Möglichkeiten einer Beschäftigung ihrer arbeitslosen Kundschaft zu prüfen. Stattdessen sitzen in Jobcenter und Agentur Mitarbeiter, die selber nur befristete Verträge haben, keinen blassen Schimmer vom lokalen Arbeitsmarkt mitbringen. Hier muss der Hebel angesetzt werden. Nämlich bei bestens qualifizierten und hochengagierten Jobcenter-/Agentur-Arbeitsvermittlern.

Warum nicht gleich ‘nen dritten, vierten, fünften? Selten so einen Unsinn gehört! Oder soll die These des Vorsitzenden der BA durchgesetzt werden ? Zitat : „Wir müssen den Menschen das Gefühl geben, dass sie gebraucht werden.“ Mehr als ein Gefühl ist es nämlich nicht, wenn Arbeitsplätze künstlich erschaffen werden und wahrscheinlich in der Bezahlung noch unter 8,50 Euro brutto liegen. peter-deutsch


Hartz IV ist ein Unrechtgesetz, das steht fest und wird auch im Ausland so erkannt.
Transformer1


Bei aller berechtigten Kritik an verschiedenen Hartz-IV-Regelungen: Tatsächlich gibt es bestenfalls eine Handvoll Staaten auf dem Planeten, die eine vergleichbare staatliche Unterstützung bieten. In den allermeisten Staaten der Erde ist es allein Ihr Problem, wo sie in Not Geld herbekommen, da gibt es kein Hartz-IV. Deswegen kommen Auswanderer auch alle nach Deutschland zurück, wenn sie irgendwo gescheitert sind.
Anneruhr