„Ich bitte Sie um zusätzliche Lehrstellen“

Den Fachkräfte-Engpass hat Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf, jetzt zum Anlass genommen, sich per öffentlichem Aufruf an die Kollegen zu wenden. Die Haupt-Nachricht: „Ich bitte Sie um zusätzliche Lehrstellen.“

Viele junge Menschen befänden sich in Berufsvorbereitungsmaßnahmen oder seien bei den Agenturen für Arbeit als ausbildungssuchend gemeldet. „Auf der anderen Seite“, so Andreas Ehlert, „hängt die Zukunft unseres Wirtschaftsbereichs entscheidend davon ab, dass wir auch in Zukunft über ausreichend viele und ausreichend qualifizierte Mitarbeiter verfügen.“ Er verkenne ganz sicher nicht das Problem mit so manchem Bewerber, der im Einstellungsverfahren nicht erkenne lasse, dass er eine Ausbildung auch wirklich packe und wolle. „Dennoch sollten wir auch auf solche Jugendliche einen zweiten Blick riskieren.“

Andreas Ehlert wünscht sich, dass seine Kollegen auch junge Frauen stärker berücksichtigen: „Lassen Sie uns noch mehr an Fantasie und Leidenschaft als bisher schon dafür entwickeln, die Frauen für eine Ausbildung zu interessieren und zu motivieren.“ Weiblicher Nachwuchs könne auch durchaus auf ungewöhnlichem Wege gefunden werden, „etwa über unsere Youtube-Channel“. Und vielleicht könne ja auch Menschen mit Zuwanderungshintergrund noch kurzfristig zum Ausbildungsjahr 2015/16 eine Chance geboten werden.

Die NRW-Wirtschaft und damit auch die NRW-Handwerksorganisation habe sich im Rahmen des Ausbildungskonsens NRW verpflichtet, rund 3200 Ausbildungsangebote zusätzlich zu schaffen, um auf diesem Weg ein Plus bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen gegenüber dem Vorjahr zu erreichen. „Wir dürfen im eigenen Interesse nichts unversucht lassen, die Zukunft unserer Betriebe zu sichern.“

Andreas Ehlert fordert die Kollegen auf, Ausbildungsangebote dem Arbeitgeberservice der örtlichen Agentur für Arbeit zu melden – und zugleich einen Auftrag zur Vermittlung zu erteilen. Parallel solle die Ausbildungsabteilung der Kammer per Fax an 0211/8795-602 oder per Mail an anja.kuczawsky@hwk-duesseldorf.de informiert werden. Zudem sei die Offerte gut aufgehoben in der Lehrstellenbörse unter www.handwerk-lehrstelle.de.