Heißer Kabarett-Herbst

Es ist ein Wunsch aus Politik und Bürgerschaft, dass sich das Haus mehr für Partys und Co. öffnet.

Das machen wir ja auch schon so. Wir haben die Zusammenarbeit mit Funkhaus Europa, was die Partys angeht. Tanz in den Mai war ausverkauft und ein unheimlich schönes Fest. Silvester machen wir auch schon seit Jahren mit Funkhaus Europa zusammen. Also, diese größer gesetzten Feste und Feier-Formate noch auszubauen und weiter fortzuschreiben.

Wie ist der Stand bei Kulturgut?

Es wird ein neuer Flyer für Herbst 2015 und Frühjahr 2016 herauskommen. Wir hatten sonst immer einen Jahres-Turnus, nun gibt es den Flyer nach Spielzeiten.

Was steht bis Jahresende noch an?

Zum bereits geplanten Programm sind noch ein paar neue Veranstaltungen hinzugekommen. U.a. Bastian Pastewka mit seiner Lesung „Paul Temple und der Fall Gregory“ am 3. Dezember. Ich finde es super, dass das geklappt hat. Dann Vincent Pfäfflin, ein Newcomer, der durchgestartet ist. Er hat den RTL Comedy Grand Prix 2015 gewonnen und ist überall präsent. Bernd Stelter ist am 16. Dezember dazu gekommen. Wir hatten gehofft, dass Helge Schneider im Dezember spielt, aber das ist leider nicht so. Der Stelter-Termin ist einer, an dem Helge hätte spielen sollen.

Wie ist die Kulturgut-Saison bislang gelaufen?

Gut, wobei wir im ersten Halbjahr aus terminlichen Gründen nur vier Veranstaltungen in der Stadthalle hatten, das häuft sich alles noch im Herbst. Bis Jahresende sind es noch 17 Veranstaltungen.