Das aktuelle Wetter Mülheim 10°C
Bahnhof

Hauptbahnhof in Mülheim soll noch in diesem Jahr eine Toilette bekommen

26.07.2012 | 06:29 Uhr
Hauptbahnhof in Mülheim soll noch in diesem Jahr eine Toilette bekommen
Der Mülheimer Hauptbahnhof soll noch in diesem Jahr eine Toilette bekommen. Die Ausschreibung läuft bereits.Foto: Fabian Strauch

Mülheim.  Eine Toilette sucht man bisher am Mülheimer Hauptbahnhof vergeblich. Bei dringenden Bedürfnissen kann lediglich das nahe gelegene Forum aufgesucht werden. Dies soll sich jetzt ändern: Der Bau einer Bahnhofstoilette ist noch für dieses Jahr geplant, die Ausschreibung läuft bereits.

Verspätungen ist man bei der Deutschen Bahn gewohnt – und das nicht nur, was die Pünktlichkeit der Züge anbelangt. Auch die Modernisierung des Empfangsgebäudes erschien als endlose Geschichte, die erst im Kulturhauptstadtjahr zum Durchbruch führte. Thema war die Sanierung des Bahnhofs schon 20 Jahre zuvor. Realisiert wurde dann die abgespeckte Version des Siegerentwurfs aus dem städtebaulichen Wettbewerb.

Einziger Punkt, der noch aussteht: der Einbau einer Toilette. Hier ist weiter Einhalten gefordert. Ansonsten kann man sich auch bei dringenden Bedürfnissen auf der Toilette im nahe gelegenen Forum erleichtern. Reisenden ist die Möglichkeit allerdings oft nicht bekannt.

Auch Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld hat in dieser Frage versucht, Druck zu machen. Aber immer wieder wurde der Baubeginn der Toilette seit der Fertigstellung der Sanierung des Empfangsgebäudes verschoben. Grund für die Verzögerung waren die seit Langem bekannten Feuchtigkeitsschäden im Mauerwerk im Bereich des ehemaligen Wartesaals 1. Klasse.

Feuchtigkeitsschäden unterschätzt

Das Ausmaß der Feuchtigkeitsschäden wurde aber offenbar unterschätzt. Zuletzt hatte die Bahn den Umbau für das dritte Quartal in diesem Jahr angekündigt. „Verhandlungen mit der Bahn sind leider nicht immer einfach und langwierig, was oft an wechselnden Zuständigkeiten liegt“, bedauert Klaus Beisiegel, Referent im Planungsdezernat. Konzeptionell ist inzwischen eine Lösung gefunden: Quasi ein Haus im Haus, wie Klaus Beisiegel erklärt. „Jetzt kommen wir dem Ziel nahe.“

Die Wände wurden inzwischen offenbar trocken gelegt und die Arbeiten sind bereits schon ausgeschrieben worden. „Es ging aber nur ein Angebot ein, das aus unserer Sicht überteuert war“, sagt ein Sprecher der Bahn. Eine zweite Ausschreibungsrunde läuft noch bis zum 28. August. „Wir streben einen Baubeginn noch in diesem Jahr“, teilt der Bahnsprecher vorsichtig mit. Man weiß ja nie. Fest steht dagegen, dass das Bahnhofsklo von der Pia betrieben wird.

Eine Frage der Zeit ist es offensichtlich auch nur noch, bis der zeitlose Zustand im Bahnhof beendet sein wird. Zum Thema Uhr gab es just am Dienstag ein Gespräch zwischen Stadt und Bahn. Im Empfangsgebäude sollen am Durchgang zu den Gleisen und zum Forum jeweils eine Uhr die Zeit signalisieren. Stromanschlüsse sind vorhanden.

Wann die Uhr kommt, ist ein Frage der Zeit

Thema des Gesprächs war auch eine angestrebte Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz , die auf einer Stele montiert und mit einem Hinweisschild versehen sein könnte. Wann sie kommen, ist wohl nur eine Frage der Zeit. „Sie wäre sinnvoll und hilfreich“, sagt Thorsten Kamp vom Planungsamt. Die Finanzierung dafür sei aber noch offen. Fest steht zumindest, die Bahn zahlt es nicht.

Steffen Tost



Kommentare
27.07.2012
17:36
Hauptbahnhof in Mülheim soll noch in diesem Jahr eine Toilette bekommen
von seew1 | #7

Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fhlt der Gaube! (Schiller)

27.07.2012
16:13
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

26.07.2012
19:01
Hauptbahnhof in Mülheim soll noch in diesem Jahr eine Toilette bekommen
von Gothaur | #5

Warum, Ihr Bahnhofs- und Bahnhofsplaner, warum zieht ihr nicht einfach eine große Rinne übern Vorplatz, und vielleicht noch ein paar Senken, mit Sichtschutz abgeschottet eben da?
Denn so würdet Ihr den abortalen Charakter des Vorplatzes endlich auch mit Sinn erfüllen.
Diese, naja, sagen wir "klinische Ästhetik" sorgt für körperliche Reaktionen und Bedürfnisse, die frustrierenderweise dann nicht bedient werden können, bzw dürfen.
Vor allen, wo doch jetzt, so scheints, diese Gestaltung auch noch in aller Konsequenz rund um dem Brunnen des ....Aus-dem-Siepen-Platz fortgesetzt wird.
Gruß

26.07.2012
18:57
Hauptbahnhof in Mülheim soll noch in diesem Jahr eine Toilette bekommen
von Kett-Wiger | #4

Da eine Toilettenanlage im Bahnhof gebührenpflichtig wird, ist der Gang ins nahe Einkaufscenter billiger. Da kostet es nix! :)

1 Antwort
Hauptbahnhof in Mülheim soll noch in diesem Jahr eine Toilette bekommen
von Pase_Lacki | #4-1

Seit wann das denn? 30 oder 50 Cent zahl ich da.

26.07.2012
13:52
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

26.07.2012
13:37
Hauptbahnhof in Mülheim soll noch in diesem Jahr eine Toilette bekommen
von Boisfeuras | #2

Ist eine einzige Toilette nicht etwas wenig?

26.07.2012
13:35
Hauptbahnhof in Mülheim soll noch in diesem Jahr eine Toilette bekommen
von WaddeHaddeDuddeDa | #1

Der Mülheimer "HBF" hat kein Sch....haus?

Aus dem Ressort
Bedrohung mit Schusswaffe in Mülheimer S-Bahn
Kriminalität
In der S-1 von Mülheim nach Essen hielt ein 31-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen einer jungen Frau plötzlich eine Pistole an den Kopf. Der Täter konnte zunächst flüchten, wurde später durch die Polizei gestellt.
Ran an Mülheims Müll
Umweltschutz
Am 24. und 25. Oktober sammeln wieder freiwillige Helfer Abfall von Mülheims Wiesen, Parkanlagen, Spielplätzen und Straßen ein. Seit 1976 findet die Aktion jährlich statt. MEG-Abfallberater ist zufrieden mit dem Engagement der Bürger.
Mülheim will Top-Niveau bei Schulsanierungen halten
Politik
Trotz der Haushaltsmisere: Bildungspolitiker in Mülheim sprechen sich gegen eine Zwei-Klassen-Gesellschaft bei den Schulsanierungen aus und wollen das hohe Niveau halten. Das bedeutet aber auch: Bittere Einschnitte sind an anderer Stelle nötig.
Mülheimerin spielt den „Lenz“: Glaube als Himmel und Hölle
Lokales
Maria Neumann vom Ensemble Theater an der Ruhr spielt den „Lenz“ von Georg Büchner in der Bochumer Kunst-Kirche Christ-König. In einem intensiven Spiel über eineinhalb Stunden findet sich die Schauspielerin in das zwiespältige Gefühlsleben von Büchners Figur ein.
Unwetter: Regionalexpress-Züge in Duisburg evakuiert
Bahn
In Duisburg mussten am Abend drei Regionalzüge evakuiert werden, nachdem einer der Züge von einer herabfallenden Oberleitung getroffen wurde. Verletzt wurde offenbar niemand. Umgestürzte Bäume hatten am Montag den Zugverkehr im ganzen Ruhrgebiet teilweise zum Erliegen gebracht.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Lichtfestival
Bildgalerie
freiLICHTbühne
100 Jahre Firma Heimann
Bildgalerie
Jubiläum
Schaufensterwettbewerb
Bildgalerie
Schaufensterwettbewerb
Mit Knalleffekt ins nächste Jahrhundert
Bildgalerie
Mit Knalleffekt ins...