Gruppe überfällt Pizzeria in Mülheim - Großeinsatz

Als der erste Polizeiwagen nach nur zwei Minuten vorfuhr, waren die Täter schon geflohen.
Als der erste Polizeiwagen nach nur zwei Minuten vorfuhr, waren die Täter schon geflohen.
Foto: Thomas Nitsche
Was wir bereits wissen
Unbekannte Täter sollen neben den Gästen auch den Inhaber der Broicher Pizzeria und seine Familie angegriffen haben. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Mülheim.. Von einem „Blitzüberfall“ sprach am Dienstag die Polizei, als sie über einen Großeinsatz tags zuvor in einer Pizzeria in Mülheim-Broich berichtete, bei dem zehn, vielleicht gar 20 ungebetene Gäste nicht nur die indische Familie, die das Lokal an der Prinzeß-Luise-Straße betreibt, angegriffen haben, sondern auch andere Menschen, die sich dort aufhielten.

Zeugen hatten die Polizei gegen 22.50 Uhr alarmiert. Ihr Bericht über den Sturm der Pizzeria sorgte dafür, dass verfügbare Streifen aus dem gesamten Stadtgebiet nach ­Broich beordert wurden. Als der erste Polizeiwagen nach nur zwei Minuten vorfuhr, waren die Täter schon geflohen.

Sie sollen unvermittelt aufgetaucht sein und neben den Gästen den indischen Inhaber (47) und seine Familie (32, sechs und drei Jahre) angegriffen haben. Weitere Zeugen beobachteten die Täter dabei, wie sie Bargeld einsteckten und auch andere Beute machten. Die Täter sollen ebenfalls indischer Abstammung sein, es gibt Indizien für familiäre Verquickungen mit dem Pizzeria-Betreiber. Eine Fahndung am Abend blieb erfolglos. Die Polizei sucht weitere Zeugen: 0201/8290. (sto)