Gestärkte Lebensfreude

Stadtmitte..  Chronische Erkrankungen tragen oftmals dazu bei, dass das eigene Körpererleben und die persönliche Wertvorstellung sich verändern. Nicht selten leiden die betroffenen Patienten unter Anspannung, Schlafstörungen, Schmerzen, beunruhigenden Gedanken. Das Institut für Psychosoziale Medizin am Marien-Hospital lädt ab Freitag, 23. Januar, zu einem sechswöchigen Kurs „Gesundheitstraining“ ein. Im Rahmen des Kurses, der jeweils freitags von 17.15 bis 18.15 Uhr im Hospital stattfindet, werden den Patienten Entspannungsübungen, die Selbstheilungskräfte bei einer chronischen Erkrankung positiv unterstützen, vermittelt. So wird die Lebensfreude gestärkt und die Selbstwahrnehmung verbessert. Die Leitung des Kurses hat Christel Jansen, Übungsleiterin für Autogenes Training und Bochumer Gesundheitstraining.