Gesamtschüler umverteilt

Saarn/Dümpten/Styrum..  Voraussichtlich 34 Schülerinnen und Schüler, die zunächst an der Willy-Brandt-Schule und an der Gustav-Heinemann-Schule angemeldet wurden, erhalten automatisch einen Schulplatz an der Gesamtschule Saarn, da die Eltern dies als verbindlichen Zweitwunsch angegeben haben. Die Saarner Gesamtschule kommt demnach zusammen mit den bereits vorliegenden Anmeldungen auf insgesamt 109 Neuaufnahmen und kann im Schuljahr 2015/2016 vier Eingangsklassen bilden.

An der Gustav-Heinemann-Schule werden sieben und an der Willy-Brandt-Schule vier Eingangsklassen eingerichtet. Beide Schulen hatten mehr Anmeldungen als Plätze. Die Bescheide der Gesamtschulen wurden bereits versandt, so dass die Erziehungsberechtigten bereits vor Beginn des Anmeldeverfahrens zu den übrigen weiterführenden allgemeinbildenden Schulen am 24. und 25. Februar über die Aufnahmeentscheidung informiert sind. Schüler, die von der Gesamtschule eine Absage erhalten, müssen anschließend an einer anderen weiterführenden Schule angemeldet werden.