Für die grauen Zellen gibt es diverse Kursangebote in Mülheim

Wer in der Gruppe geistige Fitness betreiben möchte, hat in Mülheim unterschiedliche Möglichkeiten.

So findet sich ein wöchentliches Training unter dem Titel „Bewegte graue Zellen“ regelmäßig im Programm der VHS. Der laufende Kurs ist allerdings schon Mitte Januar gestartet, ein neuer beginnt nach den Sommerferien im August (Infos unter: 455-4356, www.muelheim-ruhr.de/vhs).

Offenbar sehr gefragt ist das „Gehirnjogging“, welches die Evangelische Familienbildungsstätte anbietet. Bereits ausgebucht ist der nächste Kurs ab 30. April, mit insgesamt sechs Terminen im Monatstakt. Es gibt immerhin eine Warteliste für den Fall, dass noch jemand absagt. Ein weiteres Angebot startet dann ab 22. Oktober. Als Alternative bietet sich vielleicht die Freitagsreihe „Denksport“ im Ev. Gemeindezentrum Pauluskirche in Holthausen an: Hier ist ein Einstieg noch möglich, obwohl es bereits Ende Januar losging (nähere Infos unter 3003-333 oder www.evfamilienbildung.de).

Auch die katholische Familienbildung in Mülheim hat Gedächtnistraining in ihrem Programm. Unter dem Motto „Vergesslichkeit im Alltag? Dagegen kann man etwas tun“ wird ab dem 7. September an drei Montagen im Kath. Stadthaus trainiert (Informationen hierzu: 85996-41, www.katholisches-stadthaus.de).