Frühe Kantaten von J.S. Bach erklingen

Saarn..  Mit einem abwechslungsreichen Programm und einer hochkarätigen Besetzung warten Ensembles und Musiker der Folkwang Universität Essen auf, um am Freitag, 6. Februar, um 18.30 Uhr, die Orgelvesper zum Wochenausklang im Kloster Saarn zu gestalten. Frühe Kantaten Johann Sebastian Bachs bilden den Rahmen.

Die Kantate BWV 131 „Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir“ lenkt mit ihrem Psalmtext die Aufmerksamkeit auf die österliche Vorbereitungszeit. Das thematisierte „Himmlische Jerusalem“ wird inhaltlich durch zwei zeitgenössische Werke aufgegriffen: der estnische Komponist Arvo Pärt greift dabei auf den Psalm 122 zurück „Peace upon you, Jerusalem“ und der Düsseldorfer Komponist Klaus Wallrath (*1959) vertont dieses Thema im Chorwerk „Ihr Mächtigen, ich will nicht singen“.

Die zweite Kantate BWV 150 „Nach dir, Herr, verlanget mich“ wird entsprechend dem beherrschenden Gedanken des Sich-Hinwendens mit einer Komposition des Amerikaners Douglas Coombes aus den „Psalms for dancing“ und Mendelssohns berühmten Chor „Hebe deine Augen auf“ ergänzt.

Geistliche Impulse bieten den Zuhörern ein musikalisches und textliches Verständnis. Die Ausführenden sind: Emily Dilewski (Sopran), Boshana Milkov (Alt), Myungwon Kim (Tenor), Alexander Zaun (Bass), Folkwang-Konzertchor Leitung Jörg Breiding, Folkwang-Barock und Folkwang-Frauenchor Leitung Werner Schepp, Lithurgie: Stefan Klöckner. Der Eintritt zur Orgelvesper ist frei. Um eine Spende wird gebeten.