Freundlichkeit wurde Mülheimer Seniorin zum Verhängnis

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Wieder wurde eine ältere Frau in Mülheim Opfer von Trickbetrügern. In Broich nutzte eine Person die Hilfsbereitschaft einer 84-Jährigen schamlos aus.

Mülheim.. Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro stahl eine mutmaßliche Trickdiebin einer Rentnerin am vergangenen Samstag, 27. Dezember, vormittags in Broich.

Auf der Bülowstraße hatte die Unbekannte die Seniorin (84), die dort in der Gegend wohnt, angesprochen. Vermutlich absichtlich hatte die Frau etwas aus ihrer Tasche fallen lassen. Als die 84-Jährige freundlich darauf aufmerksam machte, bedankte sich die Fremde überschwänglich. Sie erzählte, ihre kranke Mutter besuchen zu wollen. Zuvor müsse sie jedoch dringend einmal telefonieren. Dazu folgte sie der Seniorin ins Haus. Durch das freundliche, aber bestimmte Auftreten der Frau gelangte sie schließlich gegen den Willen der 84-Jährigen in die Wohnung.

Täterin wirkte gepflegt

Nach einem vermutlich vorgetäuschten Telefonat sah sich die Täterin die Wohnung genauer an. Im Schlafzimmer nahm sie ein Bild von der Wand, da es ihr angeblich so gut gefiel. Wenig später verabschiedete sie sich wieder. Erst jetzt bemerkte die Rentnerin, dass ihre Schmuckschatulle samt Inhalt gestohlen worden war.

Die gesuchte Frau ist etwa 45 Jahre alt und zirka 1,75 Meter groß. Sie trug einen Blumenstrauß und eine Tasche bei sich, hatte ein gepflegtes Äußeres und sprach mit leichtem osteuropäischem Akzent.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0201/829-0 entgegen.