Forschung geht praktisch in den Alltag

Broich..  Was bringt die Forschung für den Alltag? Wie kommt die Theorie in die praktische Anwendung zu Hause? Diese und weitere Fragen kann die Ausstellung „Forschung für dich“ beantworten. Schautafeln und Informationen auf einem Digitaltisch sind bis Mitte Juli in der Sparkassenfiliale in der Broicher Mitte zu sehen und zu lesen.

Eine Woche vor dem großen Campusfest zur Eröffnung der Fachhochschule Ruhr West (HRW) möchte die Schau aufzeigen, wie eng Forscher mit Alltagsleben befasst sind: „Es gibt heute tolle Computerprogramme und Steuerungssysteme. Taucht ein Anwendungsfehler auf, wissen die Benutzer oft nicht weiter. Das müssen wir für Laien vereinfachen und die Bedienung noch viel mehr erleichtern“, sagt Professor Oliver Koch, Vizepräsident für Forschung und Transfer an der HRW. Dass die neue Fachhochschule für Mülheim ein Glücksgriff ist, betont Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Hüßelbeck bei seiner Begrüßung. Nun komme es darauf an, dass viele Mülheimer Firmen die neuen, praxisnahen Angebote an der Duisburger Straße für sich nutzten. „Wir haben jetzt die neuesten Messinstrumente in unseren Labors. Wenn Unternehmen für ihr Problem eine Lösung brauchen, können wir bestimmt helfen“, wirbt Professor Viktor Grinewitschus um Kontakte in die örtliche Wirtschaft. „Die Instrumente sind teuer und nicht jede Firma kann sie sich kaufen.“

Die Ausstellung „Forschung für dich“ dokumentiert, welche Bandbreite die 21 Fachhochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen bieten, was Professoren und Studenten bereits aus dem Hörsaal in das tägliche Leben transportiert haben. „Die Verödung eines Dorfes an der holländischen Grenze nahmen beispielsweise Studenten unter die Lupe und entwickelten für den neuen Dorfladen mit Dienstleistungsangeboten ein Genossenschaftsmodell, das die Bewohner jetzt selbst tragen müssen“, beschreibt Stephanie Wojtaszek, die die Ausstellung mit konzipiert hat.

Die digitale Steuerung der Hausenergie ist ein weiteres Zukunftsthema, dazu soll es am 11. Juli einen Vortrag in der Broicher Sparkasse mit Professor Grinewitschus geben.