Firmen und Schüler umwerben sich

Foto: WAZ FotoPool

Fast 100 Unternehmen aus Essen, Mülheim und Nachbarstädten kommen nächste Woche Dienstag, 3. Februar, zum Stelldichein in die Philharmonie Essen, um dort angehende Auszubildende zu treffen. Die Industrie- und Handelskammer hat zum „Azubi-Speed-Dating“ eingeladen, um Firmen und Lehrstellen-Bewerber zusammenzubringen.

Die Unternehmen bieten über 550 Ausbildungsplätze in den Bereichen allgemeine Büroberufe, Handel, Hotel- und Gaststättengewerbe, IT und Medien an, davon 27 in Verbindung mit einem Dualen Studium. Auch technische Berufe sind dabei. Unter anderem stellen sich die Firmen Aldi, Lidl, Backwerk, Bilfinger, Telekom, Kötter, McDonald’s, RWE oder Thyssen-Krupp vor. Es sind aber auch viele mittelständische Firmen darunter, die Auszubildende einstellen wollen. Das Konzept des Speed-Datings ist einfach: Zehn Minuten haben die Bewerber Zeit, sich im Gespräch mit den Ausbildungsbetrieben vor Ort interessant darzustellen – und umgekehrt. Dann wird gewechselt für das nächste Date mit dem nächsten Unternehmen. „Viele Jugendliche können so mit ihrem ersten Eindruck bei den Unternehmen punkten“, meint Franz Roggemann, stellvertretender IHK-Geschäftsführer.

Eingeladen sind alle Schüler, die für das Ausbildungsjahr 2015 einen Ausbildungsplatz suchen. Die Jugendlichen sollten für die Gespräche mit den Unternehmensvertretern aktuelle Bewerbungsunterlagen mitbringen, rät die IHK. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Speed-Dating findet am 3. Februar von 11 bis 15.30 Uhr statt. Mehr zu den Berufen und teilnehmenden Firmen unter: www.speeddating-meo.de.