Das aktuelle Wetter Mülheim 7°C
Open-Air-Kino

Filme gucken unter freiem Himmel

01.08.2012 | 06:00 Uhr
Filme gucken unter freiem Himmel
Mit „Eine Insel namens Udo“ (Fritzi Haberlandt, Kurt Krömer) wird das Kino auf der Drehscheibe bei Einbruch der Dunkelheit eröffnet.Foto: X Verleih/Martin Menke

Mülheim. Die gute Nachricht: Nach der Wettervorhersage können wir in diesem Jahr beim Open-Air-Kino auf Gummistiefel und Regenjacke verzichten. Ab heute geht der Film an drei Abenden auf der Drehscheibe am Ringlokschuppen ab. Wer es gern gemütlich mag, bringt sich eine Decke zum Sitzen auf der Wiese mit. Die Filme starten bei Einbruch der Dunkelheit gegen 21.15 Uhr.

„Eine Insel namens Udo“

Zum Auftakt am heutigen Mittwochabend ist eine Schauspielerin zu sehen, die schon live bei den Mülheimer Theatertagen auf der Bühne stand: Fritzi Haberlandt spielt neben Kurt Krömer in der Komödie „Eine Insel namens Udo“. Udo hat eine ganz besondere Eigenschaft: Er leidet unter „Schwersichtbarkeit“, er wird von allen Menschen übersehen, einfach nicht wahrgenommen.

Der Beruf des Kaufhausdetektivs ist daher wie für ihn geschaffen. Und weil ihn sowieso keiner sieht, wohnt er unbehelligt in der Sportwarenabteilung in einem Zelt. Dort hat er es sich auf seiner „Insel“ bequem gemacht. Bis Jasmin auftaucht: Sie ist der erste Mensch, der Udo sofort wahrnimmt. Mal gucken, wie sich diese Liebesgeschichte entwickelt.

"Drei"

Ebenfalls aus Deutschland kommt das Melodram, das am Donnerstag, 2. August, auf der Leinwand unter freiem Himmel läuft. „Drei“ , heißt die Dreiecksgeschichte von Tom Tykwer. Seit 20 Jahren sind Hanna (Sophie Rois) und Simon (Sebastian Schipper) ein Paar. Sie leben in Berlin, nebeneinander und miteinander in kämpferischer Harmonie. Sie sind attraktiv, modern, gereift, kinderlos, kultiviert, ernüchtert. Die Kulturmoderatorin und der Kunsttechniker haben vieles hinter sich, aber nicht mehr ganz so viel vor. Bis sich beide, ohne voneinander zu wissen, in denselben Mann (Devid Striesow ) verlieben . . .

„Almanya – Willkommen in Deutschland“

Die kleine Open-Air-Reihe beendet eine Komödie am Freitag, 3. August, „Almanya – Willkommen in Deutschland“ von 2011. Am 10. September 1964 wurde in der Bundesrepublik der millionste „Gastarbeiter“ begrüßt. Der Film erzählt die Geschichte des Eine-Million-und-Ersten, eines Mannes namens Hüseyin Yilmaz, und seiner Familie über einen Zeitraum von 45 Jahren.

Der Eintritt für die kleine Kino-Reihe im Rahmen des Ruhrsommer-Programms ist frei.



Empfehlen
Themenseiten
Kommentare
Kommentare
Aus dem Ressort
Kammer sieht Mülheim schlecht mit Ärzten versorgt
Ärzteversorgung
Im Schnitt behandelt jeder Hausarzt in Mülheim im Jahr 4788 „Fälle“ und damit 47 Prozent mehr als anderswo in Nordrhein. Ärztekammer stellt nun Antrag auf Sonderbedarf: Es fehlen in der Stadt Hausärzte, beklagt der Vorsitzende der Ärztekammer Mülheim.
Mülheimer Beratungsstelle KoKoBe feiert Zehnjähriges
Soziales
Seit zehn Jahren hilft die Beratungsstelle KoKoBe Menschen in Mülheim mit geistiger Behinderungund ihren Angehörigen bei allen Fragen rund ums Wohnen, Arbeiten und Freizeit. Von Anfang an war die KoKoBe als offener Treff konzipiert.
Erlös der Literatouren geht ans Mülheimer Hospiz
Spende
Eine kulturelle Reise durch Literatur, Poetry Slam und Musik ist die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Literatouren“ im Medienhaus. Nun übergaben die Organistoren die Einnahmen, die dabei in den Hut gesteckt wurden, dem Mülheimer Hospiz.
Halloween - Hier steigen die besten Grusel-Partys der Region
Halloween
Schon längst ist Halloween nicht mehr nur ein komischer Brauch, der irgendwann mal aus den USA zu uns geschwappt ist. Die Grusel-Nacht hat sich zum willkommenen Partyanlass gemausert. Locations in der ganzen Region locken mit aufwendiger Deko, um bei lauter Musik die bösen Geister zu vertreiben.
299 Stellen stehen in Mülheim auf der Siemens-Streichliste
Wirtschaft
299 Stellen stehen auf der Siemens-Streichliste für den Standort Mülheim. Der Konzern gab diese Zahl am Montag auf einer Mitarbeiterversammlung bekannt. Die Niederdruckschaufel-Produktion soll ganz nach Ungarn verlagert werden. Mitarbeiter sind in Sorge, dass noch weitere Arbeitsplätze folgen.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme
Lichtfestival
Bildgalerie
freiLICHTbühne