Fahrgast hofft auf mehr Licht im Tunnel

Heißen..  „Aktuell funktioniert etwa nur ein Drittel der kompletten Beleuchtung in der U-Bahn-Station Heißen Kirche“, schreibt Dirk Hammerschmidt. „Wurde der Strom von der MVG (Mülheimer Verkehrs-Gesellschaft) nicht bezahlt oder was ist los?, fragt der Leser. „Also für Frauen ist es nichts. Viel zu dunkel. Also bitte ändern“, meint Dirk Hammerschmidt. Eine Nachfrage ergab: „Ja, zwei Lampen sind zur Zeit kaputt“, bestätigt Jens Kloth, Sprecher der MVG. „Aber die anderen Teile der Beleuchtung funktionieren“, hätten ihm die Techniker bestätigt. Außerdem würden tagsüber auch einige Lampen abgeschaltet, weil auch über die Treppenaufgänge Tageslicht den Bahnsteig unten erreiche. Im Zuge der Wartungsintervalle würden auch die defekten gegen funktionierende Lampen ausgetauscht, sagte der MVG-Sprecher.

Lampen in den U-Bahn-Stationen seien Verschleißteile, die keine unbegrenzte Lebensdauer hätten. Manchmal seien es auch Vandalen, die die Lampen zerstörten, was dazu führe, dass die Station weniger hell erleuchtet sei. „Aber von zu wenig Licht auf dem Bahnsteig Heißen Kirche kann keine Rede sein“, fügt Jens Kloth hinzu. Auch die Sicherheit der Fahrgäste sei nicht in Gefahr.