Das aktuelle Wetter Mülheim 4°C
Brandstiftung

Erneut brennen nachts drei Autos in Mülheim-Dümpten

20.05.2012 | 17:04 Uhr
Erneut brennen nachts drei Autos in Mülheim-Dümpten
Dieses Bild bot sich am Sonntagmorgen an der Magdalenenstraße in Mülheim-Dümpten. Foto: Christoph Wojtyczka / WAZ FotoPool

Mülheim.   In der Nacht zu Sonntag haben in Mülheim wieder mehrere Autos gebrannt. Polizei vermutet wieder Brandstiftung als Ursache und leitete sofort Suche mit Hubschrauber ein – doch ohne Erfolg. Erst im vergangenen Jahr musste sich die Mülheimer Polizei mit 22 Brandanschlägen auf Fahrzeuge befassen.

Erneut brannten in der Nacht zum Sonntag mehrere Autos in Mülheim. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. „Nach jetzigem Ermittlungsstand haben wir den Verdacht, dass ein Fahrzeug angesteckt wurde und das Feuer sich auf zwei weitere Fahrzeuge ausgedehnt hat“, so Polizeisprecher Jörg Lindemann. Der Brand ereignete sich im Stadtteil Dümpten, an der Magdalenenstraße. Erst im vergangenen Jahr musste sich die Mülheimer Polizei mit 22 Brandanschlägen auf Fahrzeuge befassen.

Gegen 3 Uhr hatte ein Autofahrer das Feuer in Dümpten bemerkt und den Notruf gewählt, später meldeten sich weitere Anwohner, die durch platzende Reifen aufgeschreckt worden waren. Beim Eintreffen der Löschmannschaften standen die nebeneinander geparkten Fahrzeuge - ein Ford, ein Mercedes und ein Renault - in Flammen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Wie es heißt, liegen bisher keine Hinweise auf einen technischen Defekt an einem der Autos vor.

Polizei: Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Die Polizei leitete sofort die Suche nach einem möglichen Brandstifter ein. Dazu wurde über die Landesleitstelle ein Hubschrauber eingesetzt, der mehrere Runden über dem Großraum Dümpten drehte, aber keine Spur auf mögliche Täter fand. Daher werden nun Zeugen gesucht: Wer hat gegen 3 Uhr Personen an der Magdalenenstraße beobachtet, wer hat im Umfeld Verdächtiges beobachtet? Zeugen können sich unter der Rufnummer 0201/829-0 beim Kriminalkommissariat 11 melden.

Bereits im Dezember 2010 zündeten Unbekannte in Dümpten und Winkhausen hauptsächlich Mittelklasse-Wagen an. Die Taten geschahen stets nachts zwischen 1 und 4 Uhr. Vor allem Wagen der Marken BMW und Mercedes waren betroffen. Als vier weitere Autos dieser Typen in Holthausen und an den Grenzen der Nachbarstädte Essen und Oberhausen brannten, gingen die Ermittler von einer Serie derselben Tätergruppe aus.

Mitte vergangenen Jahres kam es dann zu elf Pkw-Bränden in Speldorf, Saarn, Broich, bei denen nach den Ermittlungen Brandbeschleuniger verwendet wurden. Anfang des Jahres konnte die Ermittlungskommission nach Hinweisen aus der Bevölkerung einen 24-jährigen Mann aus Broich festnehmen, gegen den ein dringender Tatverdacht besteht.

Andreas Heinrich



Kommentare
05.06.2012
14:12
...
von sebas | #1

Liebe WAZ,
wie lange wollen Sie diesen,inzwischen doch überhaupt nicht mehr aktuellen,
Bericht noch Ihrer Stadtseite MH belassen?

Aus dem Ressort
Die ersten 126 Bäume nach Sturm Ela
Aufforstung
An der Jahnstraße und der Dimbeck – aber auch an anderen arg gebeutelten Straßen – sind zurzeit die Gärtner zugange. Und die Anwohner freuen sich, dass sich endlich etwas tut. Ein Rundgang über den Kahlenberg.
Studie kürt Mülheim zum Meister im Schuldenmachen?
Stadtfinanzen
Ist Mülheim Meister im Schuldenmachen? Diesen wenig ruhmreichen Titel verleiht jedenfalls die Beratungsgesellschaft Ernst & Young der Stadt. Ihre Studie weist für Mülheim das bundesweit höchste Verschuldungstempo seit 2010 aus.
Studie kürt Mülheim zum Meister im Schuldenmachen?
Stadtfinanzen
Ist Mülheim Meister im Schuldenmachen? Diesen wenig ruhmreichen Titel verleiht jedenfalls die Beratungsgesellschaft Ernst & Young der Stadt. Ihre Studie weist für Mülheim das bundesweit höchste Verschuldungstempo seit 2010 aus.
Diese Region braucht mehr Zuversicht
Tagung
In „Der Wolfsburg“ plädieren Vertreter der Wirtschaft und der Kirche für den Mut, neue Wege zu gehen und nicht Altem nachzuhängen. Um Heimat und Region in der globalisierten Welt ging es bei der Tagung und auch darum, was sich ändern sollte, um Wandel und Anforderungen zu meistern.
Ana Moura begeistert in Mülheim mit Fado-Musik
Konzertkritik
Fado ist Portugal pur: Diese leidenschaftlich-wehmütige Musik ist vorwiegend in Lissabon und Coimbra beheimatet. Ana Moura ist eine junge, moderne Interpretin des Fado. Nun trat sie bei den Klanglandschaften in der Mülheimer Sadthalle auf.
Umfrage
In der Adventszeit setzt Mülheim alle Jahre wieder auf Vielfalt. DEN einen Weihnachtsmarkt gibt es nicht, stattdessen geht es an mehreren Stellen rechts wie links der Ruhr festlich zur Sache . Auf welchen Weihnachtsmarkt gehen Sie?

In der Adventszeit setzt Mülheim alle Jahre wieder auf Vielfalt. DEN einen Weihnachtsmarkt gibt es nicht, stattdessen geht es an mehreren Stellen rechts wie links der Ruhr festlich zur Sache . Auf welchen Weihnachtsmarkt gehen Sie?

 
Fotos und Videos
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Drachenboot-Indoor-Cup
Bildgalerie
Wassersport
Deutsche Meisterschaft Standard Tänze
Bildgalerie
Fotostrecke
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik