Erinnert an Hochregal oder Parkhaus

Foto: WAZ FotoPool

Die Sensibilität, mit der die Firma „Markus Pionke – Klassik neu definiert“ vorgeht, kann man sich in Saarn am Hühnerberg anschaulich machen: Massige Betonklötze kuscheln sich hier in Kürze an Fachwerkbauten.
HaPeS


Die Verantwortlichen der Thyssen­stiftung, aber auch der Bauverwaltung sollten sich schämen. Erst lassen sie ein historisches Gebäude systematisch verfallen und schaffen damit vermeintliche Notwendigkeiten und Fakten für einen Abriss, um dann ein Gebäude zu errichten, dass eher an ein Hochregal oder Parkhaus erinnert. Vor lauter schlechtem Gewissen lassen sie dann ein „historisierendes“ Gebäudeteil stehen. Hier entsteht ein trauriges Beispiel für bildungsfreie, aber betriebswissenschaftliche Unverantwortlichkeit spießiger Raffkes.

Lunarosa

Es ist doch sehr offensichtlich, dass hier heimlich am Bürger ein zweites Ruhrbania entstehen soll, wohlgemerkt für Privilegierte. Wenn der Kasten erst mal steht, gibt es noch einen privaten Hafen als Wasserrastwanderplatz. Das Luisental wird bei der Gelegenheit mit einer Gracht versehen, der Wilhelminengracht, das wäre eine Idee :)
Pannmeiser